Schlagwort: Villingen-Schwenningen


Öffentlichkeitsfahndung
Sexuelle Belästigung

Villingen-Schwenningen / Baden-Württemberg


Ausländer belästigt 11-jährigen Jungen auf sexueller Basis

Am Donnerstagabend, den 11. Januar 2018 gegen 20.00 Uhr, warteten zwei 11-jährige Jungen an einer Bushaltestelle im Bahnhofsbereich, als sie von einem unbekannten dunkelhäutigen Mann angesprochen wurden. Zunächst fragte der Mann die Kinder nach Geld für Zigaretten und es gelang ihm dann auch, einem der Jungen 6,- Euro für Zigaretten abzuschwatzen. Anschliessend führte er die beiden Kinder auf ein gartenähnliches Gelände unweit des Bahnhofs  und steckte den beiden Kindern dort jeweils eine Zigarette in den Mund und zündete diese an. Nachdem er dann einen der beiden Jungen weggeschickt hat, fasste er dem noch verbleibenden Jungen an das Knie und in den Schritt. Dem Jungen gelang jedoch dann die Flucht und erstatte später gemeinsam mit den Eltern eine Anzeige bei der Polizei.


Täterbeschreibung

  • dunkle Hautfarbe
  • ausländischer Akzent
  • der Täter soll sich gegenüber den Kindern als „Marc“ vorgestellt haben
  • dunkle kleine Locken
  • dunkle Laufhose
  • dunkle Jacke
  • er hatte einen gestrickten, karierten Schal um
  • roter Rucksack

Hinweise

Rufnummer der zuständigen Polizeidienststelle :
+49-7720-8500-0


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Versuchter Mord

Donaueschingen / Baden-Württemberg


Skelcim Kastrati

Mit einer aktuellen Pressemitteilung fahndet die Polizei nach einem albanischen Ziegenficker, Skelcim Kastrati, welcher in der vergangenen Nacht auf einen Sicherheitsdienst-Mitarbeiter einer Diskothek in der Raiffeisenstrasse in Donaueschingen geschossen hat und diesen dadurch schwer verletzte.

Gegen 23.45 Uhr am gestrigen Donnerstagabend, den 14. Dezember 2017, wollte Kastrati eine Diskothek im Industriegebiet von Donaueschingen aufsuchen. Da er jedoch in der Vergangenheit in der Diskothek bereits ein Hausverbot erhielt, deshalb verwehrten ihm die Sicherheitsdienst-Mitarbeiter den Zutritt zur Diskothek. Sodann zog Kastrati eine scharfe Schusswaffe und schoss auf einen der anwesenden Sicherheitsdienst-Mitarbeiter. Dieser musste in einem Krankenhaus notoperiert werden.

Nach der Schussabgabe flüchtete Kastrati zusammen mit einer weiteren Person in einem weissen SUV-Fahrzeug des Typ Hyundai Tucson. Die weitere Person und das Fahrzeug konnten zwischenzeitlich ausfindig gemacht werden. Skelcim Kastrati befindet sich jedoch weiterhin auf der Flucht.


Ergänzende Täterbeschreibung

  • 21 Jahre alt
  • etwa 175 Zentimeter gross
  • muskulös
  • längere dunkle Haare
  • Tätowierungen

Nachtrag vom 21. Dezember 2017

Laut einer Pressemitteilung vom heutigen 21. Dezember 2017 geht die Polizei davon aus, dass sich der weiterhin auf der Flucht befindliche Skelcim Kastrati im Raum Ulm aufhalten könnte. Dafür würde es Hinweise geben.

Zudem hat die Staatsanwaltschaft Konstanz inzwischen eine Belohnung von 2.500,- Euro ausgelobt, für Hinweise, die zur Ergreifung von Skelcim Kastrati führen.


Hinweise

Bei sachdienlichen Hinweisen auf den Aufenthaltsort von Skelcim Kastrati wenden Sie sich bitte an die Notrufnummer 110 oder an +49-741-477-0 der Polizeidienststelle Rottweil.


Quellenangaben / Netzwerkverweise