Schlagwort: Unterstützung



Jerusalem / Israel


Der Terrorstaat aus dem Nahen Osten wird 70 Jahre alt

Am 14. Mai 1948 wurde der zionistische Terrorstaat Israel ausgerufen, nachdem zuvor hunderttausende Palästinenser mit englischer Unterstützung gewaltsam aus ihrem inzwischen angestammten Lebensraum vertrieben, oder sogar ermordet wurden. Seitdem ist Israel ein stetiger Unruheherd und provoziert seine arabischen Nachbarstaaten fortlaufend, wohl wissend, dass man mit den Verbrecherstaaten USA, England und auch der Bundesrepublik Deutschland hilfswillige Marionetten an der Seite hat, auf deren Unterstützung sie Blind vertrauen können, so lange diese Staaten weiterhin von Verbrechern regiert werden. Seit der Ausrufung des Staates Israel ist Israel und auch seine Abordnungen in anderen Ländern der Nährboden für ( berechtigten ) Antisemitismus. In einem Monat feiert Israel seinen 70. Geburtstag und es werden hoffentlich nicht mehr viele Geburtstage folgen. Nieder mit Israel !


 

Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?


Dortmund / Nordrhein-Westfalen


Eine Rechte zur Europawahl 2019
Frau Ursula Haverbeck kandidiert für die Partei DIE RECHTE auf Listenplatz 1 zur Europawahl im Mai 2019. Unterstütze auch Du sie hierbei !

Im kommenden Jahr 2019 finden erneut Europawahlen statt und die Partei DIE RECHTE hat bereits am 1. April 2018 eine umfangreiche und interessante Wahlbewerberliste aufgestellt, mit der sie in den Angriff auf Europa gehen möchte. Einen Artikel zur Wahlbewerberliste findest Du unter den am Artikelende aufgelisteten Quellenverweisen.

Nachdem die Wahlbewerberliste mit Frau Haverbeck als Spitzenkandidatin auf einem Parteitag am 1. April 2018 in Dortmund erfolgreich erstellt und bekanntgemacht wurde, muss nun die nächste Hürde genommen werden. Um für die Europawahl auch zugelassen zu werden, benötigt DIE RECHTE insgesamt 4.000 so genannte “Unterstützungs-unterschriften” von wahlberechtigten Bürgern. Diese Hürde wurde deshalb errichtet, damit sich nicht jede Partei bedingungslos auf den Stimmzettel setzen kann und der Stimmzettel am Wahltag dann 100 Parteien und mehr enthält. Es ist so etwas wie eine kleine Vorauswahl, welche die wahlberechtigten Bürger im Vorfeld der Europawahl 2019 treffen sollen beziehungsweise treffen können.

Es wäre schön, wenn auch Du Dich dazu durchringen könntest, die Partei DIE RECHTE mit einer Unterstützungsunterschrift auch auf Deinen Stimmzettel zur Europawahl im Mai 2019 ( der genaue Termin steht noch nicht fest ) zu setzen. Diese Unterschriftensammlungen haben zwar durchaus einen nachvollziehbaren Sinn, wie ich finde, aber sie sind auch sehr zeitraubend und insbesondere für die kleineren Parteien mit einer überschaubaren Anzahl an Mitgliedern, nur schwer zu bewältigen. Letztendlich braucht man anschliessend ja auch noch etwas Zeit, um den eigentlichen Wahlkampf durchzuführen. Und die etablierten Parteien brauchen keine Unterschriften zu sammeln und können das ganze Jahr für den Wahlkampf verwenden. Mit Gerechtigkeit hat es also tatsächlich nicht viel am Hut und die kleineren Parteien gehen mehr als deutlich benachteiligt in die jeweiligen Wahlen.


Nachfolgend findest Du den Verweis, wo Du das “Formblatt für eine Unterstützungsunterschrift” runterladen kannst.


Wie muss das Formblatt korrekt ausgefüllt werden ?

Nachfolgend siehst Du, wie dieses “Formblatt für eine Unterstützungs-unterschrift” korrekt auszufüllen ist.

Wichtig : es sollten alle Angaben auch so getätigt werden, wie sie auf Deinem Personalausweis erfasst sind. Sehr wichtig ist es auch, dass Du ALLE Deine Vornamen in das entsprechende Feld einträgst, da das Einwohnermeldeamt dieses oftmals sehr pingelig auslegt und nicht selten dann auch ein eigentlich korrekt ausgefülltes Formblatt zurückweist. Wie Du dem nachfolgendem Beispielbild entnehmen kannst, so habe auch ich einen zweiten Vornamen, der in meinem Fall das Geschlecht genau bestimmt. Mein zweiter Vorname ist “David” und dieser ist natürlich auch auf dem Personalausweis aufgedruckt. Deshalb werde ich auf meinem Formblatt also “Dominique David” bei den Vornamen eintragen. Natürlich solltest Du nach dem ausdrucken auch die handschriftliche Unterschrift ( ! ) nicht vergessen. Ansonsten ist das ausgefüllte Formblatt wertlos, wenn Du es der Partei postalisch übersendest.

Der untere Teil ( Bescheinigung des Wahlrechts ), den ich auf diesem Bild mit einem grossen roten Kreuz durchgestrichen habe, der wird vom Einwohnermeldeamt nach der Prüfung ausgefüllt. Dort solltest Du also nichts eintragen.


Prüfung ? Was bedeutet das ?

Nachdem die Partei DIE RECHTE Dein Formblatt erhalten hat, muss es noch vom Einwohnermeldeamt bescheinigt werden. Das bedeutet, dass die Partei sich an das Einwohnermeldeamt in Deiner Stadt wendet und das von Dir ausgefüllte Formblatt dort einreicht. Nun schaut die Sachbearbeiterin / der Sachbearbeiter vom Einwohnermeldeamt im Bürgerverzeichnis auf dem PC nach, ob die von Dir eingetragenen Angaben auch den Tatsachen entsprechen, sowie auch, ob Du überhaupt wahlberechtigt bist. Sollten die von Dir gemachten Angaben nicht den Tatsachen entsprechen, dann wird das Formblatt auch nicht bescheinigt und der Aufwand war vollkommen umsonst.


Nun sind noch zwei Dinge unbedingt zu beachten !
  • Du darfst dieses Formblatt nur für 1 Partei ausfüllen ! In den kommenden Monaten werden Dich vermutlich einige Parteien darum bitten, ein solches Formblatt für sie auszufüllen, zum Beispiel an Informationsständen in der Fussgängerzone Deiner Stadt. Genau genommen ist es sogar nach § 108d in Verbindung mit § 107a des Strafgesetzbuches strafbar, wenn Du dieses Formblatt gleich für mehrere Parteien ausfüllst. Es wird in aller Regel aber nicht strafrechtlich verfolgt. Dennoch wären dann ALLE von Dir abgegebenen Unterschriften ungültig und würden keiner Partei angerechnet.
  • Selbstverständlich kannst Du dann am Wahltag im Mai 2019, an dem die Europawahl tatsächlich dann stattfindet, immer noch vollkommen frei alles wählen, was auf dem Stimmzettel steht. Mit DIESER Unterschrift bestätigst Du alleine nur, dass Du die Partei DIE RECHTE als Wahlalternative auf dem Stimmzettel haben möchtest, nicht mehr und auch nicht weniger.

Beispielbild eines KORREKT ausgefüllten Formblattes


Ich habe das Formblatt ausgedruckt und ausgefüllt. Was nun ?

Es gibt nun zwei Möglichkeiten. Mit der Möglichkeit 1 machst Du Dich zu einem unsterblichen Nationalhelden. Und mit der Möglichkeit 2 wärest Du auch ganz gut aufgestellt.

Möglichkeit 1
  • Wenn Du der Partei eine Menge Arbeit abnehmen möchtest, dann kannst Du nun mit dem ausgefüllten Formblatt zum Einwohnermeldeamt gehen. Dort sind die Leute informiert und wissen Bescheid, was zu tun ist. Sie werden Dein ausgefülltes Formular dann umgehend prüfen und anschliessend den unteren Teil ausfüllen und einen Stempel drauf machen. Der Zeitaufwand hierfür dürfte bei ungefähr 15 bis 30 Minuten liegen, den Du für das Einwohnermeldeamt investieren müsstest. Nachdem die Sachbearbeiter dann alles ausgefüllt haben, erhältst Du das Formblatt zurück und kannst es dann bestenfalls umgehend postalisch an die Partei übersenden. Hierfür nimmst Du dann eine der nachfolgenden Anschriften :
  • DIE RECHTE, Postfach 880 168, 44082 Dortmund
  • DIE RECHTE Rhein-Erft, Postfach 1143, 50239 Pulheim
Möglichkeit 2
  • Nachdem Du das Formblatt ausgedruckt und ausgefüllt hast, kannst Du es anschliessend dann an eine der bei Möglichkeit 1 angegebene Anschriften versenden. In diesem Fall sammelt die Partei DIE RECHTE zunächst Unterschriften und versendet sie zu gegebener Zeit an die verschiedenen Einwohnermeldeämter, um sie beglaubigen zu lassen. Auf jedenfall aber ist es eine sehr wichtige und grosse Unterstützung, auch dann, wenn Du nur das Formblatt unterschreibst und es an die Partei übersendet.

Hinweis

Ich stehe in keinem direkten Kontakt zu dieser Partei und kann keine weitergehenden Fragen beantworten. Dieser Beitrag steht nur deshalb hier, weil ich gewisse Sympathien mit den Auffassungen dieser Partei habe und deshalb meine bereits bescheinigte Unterstützungsunterschrift am Montag,  den 9. April 2018, an die Partei DIE RECHTE übersende, in der Hoffnung, dass die Partei im Mai 2019 dann auch als Wahlalternative auf meinem Stimmzettel steht. Zur Bundestagswahl 2017 hat mir DIE RECHTE nämlich leider als Wahlalternative gefehlt, da sie in Nordrhein-Westfalen nicht auf dem Stimmzettel stand. Und der Wahl-o-mat hatte mir diese Partei mit einer Übereinstimmung von 77 Prozent empfohlen.


Mein Wahl-o-mat-Ergebnis zur Bundestagswahl 2017

Anmerkung : die Parteien “Volksabstimmung” und “REP” konnte ich von vornherein als Wahlalternative ausschliessen. Bei der Partei “Volksabstimmung” habe ich in früheren Zeiten bereits einmal mitgewirkt, kenne den Parteivorsitzenden Dr. Helmut Fleck sehr gut und habe auch unter anderem deren nicht mehr zeitgemässe Netzwerkseite bis zum Januar 2010 verwaltet. Dieses lässt sich übrigens sogar noch dem Quelltext der Seite entnehmen. Da ich aber die internen Verhältnisse bei “Volksabstimmung” kenne, deshalb ist es für mich keine Wahlalternative. Und gegen die Republikaner ( REP ) hatte ich eigentlich schon immer eine Allergie. Ehrlich gesagt sind mir die hier angezeigten 80 Prozent Übereinstimmung mit den Republikanern ein absolutes Rätsel und ich würde mir eher die Hände abhacken, als mein Kreuz bei den Republikanern zu machen. Deshalb kommt für mich nur DIE RECHTE oder die NPD als Wahlalternative in Frage. Falls diese Parteien beide nicht auf dem Stimmzettel stehen, dann bleibt mir nur noch die Alternative für Deutschland ( AfD ), als so genanntes “kleineres Übel”, oder aber den Stimmzettel ungültig zu machen.

Zur Bundestagswahl 2017 habe ich mit der Erststimme den Wahlbewerber Franz Pesch von der Alternative für Deutschland ( AfD ) unterstützt, da keine Alternative vorhanden. Und mit der Zweitstimme habe ich die Nationaldemokratische Partei Deutschlands ( NPD ) gewählt. Da ich vor der Bundestagswahl 2017 mit Herrn Franz Pesch von der Alternative für Deutschland auch etwa eine Stunde lang sehr angenehm telefoniert habe, bereue ich diese Stimmabgabe keinesfalls. Er machte einen sehr sympathischen Eindruck am Telefon und für diesen Ausnahmefall nehme ich die Bezeichnung “kleineres Übel” zurück. Grundsätzlich stehe ich der Alternative für Deutschland allerdings sehr kritisch gegenüber und würde sie als fremdfinanzierten Judenklub bezeichnen.





Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?


Eine Journalistin erklärt sehr beeindruckend und in wenigen Minuten, weshalb die offizielle Berichterstattung der hiesigen von Israel ferngesteuerten Medienlandschaft eine Lüge ist. Insbesondere die jüdisch-zionistische BLÖD-Zeitung lügt wider besseren Wissens und fortlaufend das Blaue vom Himmel runter, berichtet fortlaufend BEWUSST falsch über den Syrien-Konflikt. Aber die anderen BRD-Medien stehen ihr hier in nichts nach !


Eine Journalistin klärt über den Syrien-Konflikt auf.
Spielzeit Datenumfang in Megabyte
3 Minuten und 21 Sekunden 49

Die Wahrheit über den Syrien-Konflikt

Es wird immer wieder behauptet, dass es in Syrien einen Bürgerkrieg geben würde und Staatspräsident Bashar al-Assad die Opposition im eigenen Volk bekämpfen würde. Das ist eine Lüge !

Bashar al-Assad

Tatsache ist, das Bashar al-Assad ein gemässigter Muslim ist und die muslimischen Terror-Organisationen im Land bekämpft, welche sich in bestimmten Gebieten Syrien ausgebreitet haben und von dort aus verschiedene Angriffe auf die gemässigten Muslime und die Hauptstadt Damaskus durchführten. Es ist ein perfides USraelisches Spielchen, von Zeit zu Zeit immer wieder für Unruhe im Nahen Osten zu sorgen, in dem man immer wieder mal verschiedene Terrororganisation mit wirtschaftlichen Mitteln und Waffen aufrüstet, so zum Beispiel auch diesmal wieder, in dem man den so genannten “Islamischer Staat” ( ISIS ) aufrüstete und auch kleinere, unbekanntere Organisationen, wie zum Beispiel die Al-Nusra-Front, welche ebenfalls radikal-muslimisch ist. Von diesen kleineren Terrororganisationen gibt es mehrere in dieser Region und die Al-Nusra-Front habe ich nur stellvertretend aufgeführt. Mit dieser durch USrael gesteuerten Aufrüstung dieser Terrororganisationen werden gleich zwei Ziele verfolgt. Einerseits soll in Syrien ein so genannter “Regime-Change” ( Regimewechsel ) erzwungen werden, also die unliebsam gewordene Regierung von Syrien gegen eine andere Regierung ausgetauscht werden, welche man in 10 bis 20 Jahren ebenfalls dann wieder austauscht, wenn ihnen gerade danach ist. Zudem wurde durch den von USrael ausgelösten Konflikt eine Massenzuwanderung nach Europa ausgelöst, ganz im Sinne der europäischen Wirtschaftsbosse, welche die Zuwanderer aus dem Nahen Osten als moderne Billiglohn-Sklaven auf dem europäischen Markt benötigen, um die europäischen Arbeitnehmer mit diesen Billiglohn-Sklaven zu erpressen. “Was ? Sie möchten mehr Lohn ? Hier sind Mehmet und Ali aus Damaskus. Die machen DEINE Arbeit auch für den HALBEN Lohn !”

Saddam Hussein

Deshalb wurde beschlossen : Bashar al-Assad muss weg ! Genauso, wie vor gut zehn Jahren erst im Irak ein “Regime-Change” erzwungen wurde, als man den irakischen Staatschef Saddam Hussein mit Lügen über vermeintliche Massenvernichtungs-waffen in Ungnade brachte, um ihn dann militärisch zu stürzen, zu ermorden und eine neue Regierung einzusetzen, welche den Besatzern zunächst mal zur Dankbarkeit verpflichtet ist und sich unterwirft. USrael tauscht die Regierungen der Nahost-Staaten nach belieben aus, so wie es gerade passt. Saddam Hussein soll ja damals angeblich im Besitz von Massenvernichtungswaffen gewesen sein, was die Vereinigten Staaten von Nordamerika ( USA ) zum Anlass nahmen, um den Irak völkerrechtswidrig militärisch anzugreifen. Erst später räumten die Amerikaner ein, dass die angeblichen Beweise für den Besitz von Massenvernichtungswaffen manipuliert waren, welche man der Weltöffentlichkeit zunächst als unbedingten Grund für den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg vorlegte. Diese Behauptungen waren frei erfunden, wie sich später erst herausstellte. Die US-amerikanischen Kriegsverbrecher und George W. Bush und Donald Rumsfeld legten bewusst gefälschte Beweise der Geheimdienste vor. Vor einem Kriegsgericht standen diese beiden Verbrecher jedoch nie.


Die beiden US-amerikanischen Kriegsverbrecher Donald Rumsfeld und George W. Bush.

Auch diesmal wurden die radikal-muslimischen Terrororganisationen von den verbrecherischen NATO-Staaten, zu denen auch die Bundesrepublik Deutschland gehört, insbesondere aber von den US-amerikanischen Ratten, wirtschaftlich und militärisch aufgerüstet, um gegen Staatschef Bashar al-Assad vorzugehen. Als Begründung wurde der Weltöffentlichkeit vorgesetzt, dass Bashar al-Assad sein eigenes Volk bekämpfen und sogar Fassbomben auf die syrische Zivilbevölkerung abwerfen lassen würde. Einen glaubhaften Beweis hierfür gab es zu keinem Zeitpunkt und wir werden Ewig darauf warten können, da es dafür keinen Beweis geben kann. Es sind wieder einmal US-raelische Lügen, wie vor jedem angezettelten Krieg. Die beiden Terror- und Verbrecherstaaten USA und Israel verstehen ihr Handwerk !

Wladimir Putin, einer der wenigen anständigen europäischen Regierungschefs.

Nun aber hat sich noch ein weiterer Staat in diesen Konflikt eingemischt und den NATO-Verbrechern die Stirne geboten, auf der Seite der Guten ! Die Rede ist von Russland und Staatschef Wladimir Putin, der sich von den NATO-Verbrecherstaaten nicht erpressen liess und seinem Freund und Verbündeten, gemeint ist Bashar al-Assad, seine Solidarität und gegebenenfalls auch militärische Unterstützung gewährte. Bashar al-Assad pflegte schon seit vielen Jahren enge Kontakte nach Russland und möglicherweise ist dieses auch der eigentliche Grund, weshalb Bashar al-Assad von seinem Posten als syrischer Staatschef entfernt werden sollte. Er liess sich einfach nicht mehr von USrael erpressen. In diesem Zusammenhang ist übrigens auch der Giftanschlag auf den russischen Ex-Spion Sergej Skripal und dessen Tochter Julia in Salisbury ( Grossbritannien ) zu verstehen. Hinter diesem Anschlag steckt keineswegs Russland, sondern möglicherweise der englische Geheimdienst MI6, oder aber auch der hochgradig kriminelle Mossad aus Israel. Eine Verwicklung von BRD-Geheimdiensten, zum Beispiel des BND ( Bundesnachrichtendienst ), ist ebenfalls denkbar.

Kriegshetzerin Theresa May

Theresa May dürfte sehr genau wissen, wer und was tatsächlich hinter diesem Anschlag steckt. Wenn ich mir nur deren ekelhafte Visage anschaue, dann erkenne ich die Fratze eines britischen Kriegsteufels. Ein von Russland begangener Anschlag auf Sergej Skripal und Tochter Julia ist jedenfalls vollkommen absurd. In zwei Monaten möchte Russland das grösste Fussballturnier ( Weltmeisterschaft ) ausrichten, hat bestimmt schon sehr viel Geld in die Infrastruktur investiert ( Stadien, Strassen, Nahverkehr etc. ) und die ganze Welt zu Gast. Wenn Russland den Ex-Spion unbedingt beseitigen wollte, aus welchen Gründen auch immer, dann hätten sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit diese in zwei Monaten stattfindende Weltmeisterschaft noch abgewartet. Abgesehen davon hatte Russland in den vergangenen Jahren ausreichend Zeit, um Skripal auch weit vor dieser Fussball-Weltmeisterschaft schon auszuschalten. Ich bin überzeugt davon, dass der Anschlag auf Skripal eine Gemeinschaftsproduktion von MI6 ( Military Intelligence, Section 6 ), CIA ( Central Intelligence Agency ), Mossad und möglicherweise sogar auch dem BND ( Bundesnachrichtendienst ) war. Diese Vereinigungen besitzen meines Erachtens auch allesamt die kriminelle, verbrecherische Energie, um einen solchen Anschlag zum Zweck der Kriegshetze durchzuführen.


Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?


Offenburg / Baden-Württemberg


Junge Frau von Südländer sexuell belästigt

Am gestrigen Donnerstagabend, den 29. März 2018 gegen 20.00 Uhr, war eine junge Frau fussläufig vom Bahnhof kommend in Richtung Innenstadt unterwegs, als sie an der Kreuzung Philipp-Reis-Strasse von einem Südländer zunächst angesprochen wurde. Sie ignorierte den Südländer jedoch und setzte ihren Weg fort. Nachdem sie an einer Fussgängerampel warten musste, wurde die junge Frau von dem südländisch aussehenden Mann festgehalten und sexuell belästigt. Daraufhin rief die Frau um Hilfe. Sodann kamen zwei Frauen zu ihrer Unterstützung, was den Kanacken zur Flucht veranlasste.



  • südländisches Erscheinungsbild
  • schwarzer Kapuzenüberzieher
  • schwarze Schirmmütze

Eine konkretere Beschreibung war der jungen Frau leider nicht möglich.





Rufnummer :

  • +49-781-21-2820



Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?