Schlagwort: Unterkunft


Pressemitteilung der Polizei

Dortmund / Nordrhein-Westfalen


20-jährige Frau von Asylbewerber aus dem Irak sexuell angegangen

Am Samstagmorgen, den 13. Januar 2018 gegen 8.15 Uhr, kam es in der Regionalbahn ( Linie RB 50 ), welche auf der Strecke von Münster nach Dortmund unterwegs war, zu einem sexuellem Übergriff eines Asylbewerbers aus dem Irak. Weitere Übergriffe konnten von zwei engagierten Zeugen dann unterbunden werden.

Der 25-jährige irakische Staatsbürger setzte sich zu der jungen Frau in eine Vierersitzgruppe und fing ein Gespräch mit der Frau an. Im Verlaufe des Gespräches wurde er dann immer fordernder und stellte klar, dass er sich sexuelle Handlungen mit der jungen Frau erwünschte. Auch fasste der Mann der jungen Frau an die Beine, was von Zeugen auch wahrgenommen und bestätigt wurde. Obwohl die junge Frau den 25-jährigen Asylschmarotzer mehrfach dazu aufforderte sie in Ruhe zu lassen, setzte er seine Handlungen fort. Nun schalteten sich die zwei Zeugen ( 32 und 38 Jahre alt ) ein und setzten sich ebenfalls zum Schutz der jungen Frau in diese Sitzgruppe. Auch forderten sie den irakischen Schutzsuchenden mit Nachdruck dazu auf, seine Finger von der Frau zu lassen. Nun wurden die beiden Männer von der irakischen Asylbewerberratte mit erhobenen und geballten Fäusten bedroht.

Nach der Ankunft im Hauptbahnhof Dortmund wurde der Mann dann durch verständigte Bundespolizisten festgenommen. Der bereits wegen zahlreicher Gewaltdelikte polizeibekannte 25-jährige Mann aus dem Irak befindet sich derzeit im Asylverfahren und ist in einer Unterkunft in Lippstadt wohnhaft.


Meine Meinung

Ausrufezeichen setzen !


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Vermisste Person

Rotenburg an der Wümme / Niedersachsen


Frank Baden wird seit dem 9. Juni 2017 vermisst !

Seit dem 9. Juni 2017 wird in Rotenburg an der Wümme eine Person vermisst. Der 57-jährige FRANK BADEN lebte dort in einer städtischen Unterkunft an der Strasse „Kesselhofskamp“.

Am 9. Juni 2017 wurde er gegen Mitternacht aus der Notaufnahme des Diakonieklinikums entlassen und wurde seither nicht mehr wieder gesehen. Seitdem gibt es kein Lebenszeichen mehr von ihm. In der Regel ist Frank Baden oft mit seinem Fahrrad in Rotenburg unterwegs. Während seiner Entlassung aus dem Diakonieklinikum trug er graue Oberbekleidung.


Hinweise

Rufnummer der Polizei Rotenburg an der Wümme :
+49-4261-947-0


Quellenangaben / Netzwerkverweise