Schlagwort: Trier


Öffentlichkeitsfahndung
Betrug

Trier / Rheinland-Pfalz


Nachdem ein Kunde am 16. Juni 2017 seine EC-Karte versehentlich in einer Filiale in Trier-Heiligenkreuz liegen gelassen hat, wurde mit dieser EC-Karte im Zeitraum zwischen dem 21. bis zum 24. Juni 2017 an Geldautomaten in Trier, Giessen, im Harz und auch in Berlin Bargeld abgehoben. Hierbei entstand ein Schaden von über 3.000,- Euro.

Während einer Abhebung am 21. Juni 2017, gegen 11.25 Uhr, in einer Filiale der Sparkasse Trier ( Luxemburger Strasse 1, 54294 Trier ) an der Römerbrücke, wurde die auf dem Lichtbild abgebildete Frau fotografisch festgehalten. Nun fahndet die Polizei mit dem Lichtbild nach der Frau.


Hinweise

Rufnummer der zuständigen Polizei Trier :
+49-651-9779-2243


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Betrug und Diebstahl

Trier / Rheinland-Pfalz


Die Schmutzrasse an ihrem Arbeitsplatz

Bereits am 24. August 2017 wurde einer 92-jährigen, auf einen Rollator angewiesenen Seniorin in der Treviris-Passage die Geldbörse entwendet. Kurz darauf erfolgten drei Abbuchungen mit der darin befindlichen EC-Karte an einem Geldautomat in der Simeonstrasse, welche von der hier gesuchten Frau durchgeführt wurden.


Ergänzende Täterbeschreibung

  • etwa 25 bis 35 Jahre alt
  • schlank
  • langes, glattes braunes Haar
  • auffällige Augenbrauen
  • grosse längliche Nase

Bekleidung des Ungeziefer

  • weisses Oberteil
  • blaue eng-anliegende Jeans-Hose
  • schwarze Schuhe mit weisser Sohle
  • führte eine grosse schwarze Handtasche mit sich

Lichtbild


Hinweise

Rufnummer der Polizei Trier :
+49-651-9779-2290


Quellenangaben / Netzwerkverweise


 


Wahlen – Bundestagswahl 2017

Wahlkampftermine von Bundeskanzlerin Angela Merkel

Bereitet der Kanzlerin allerorts einen warmen Empfang und bedankt euch für die Überfremdungspolitik. Bedankt euch auch dafür, dass Deutsche Frauen nach 20.00 Uhr nicht mehr auf die Strasse gehen können, weil sie immer und überall mit sexuellen Übergriffen unserer Neumitbürger aus dem islamischen Kulturkreis rechnen müssen. Vergesst auch nicht, dass unsere Senioren tagtäglich in unzähligen Fällen zum Opfer von kriminellen Banden der Sinti und Roma werden. Denkt auch daran, dass jeder, der diese Zustände kritisiert, für diese Hündin nichts weiter als „Pack“ ist.