Schlagwort: Schuh


Öffentlichkeitsfahndung
Betrug und Diebstahl

Gelsenkirchen / Nordrhein-Westfalen


Die gesuchte Handtaschen-Diebin und gescheiterte Betrügerin.

Bereits am 29. Juli 2017 hielt sich eine 24-jährige Frau aus Gelsenkirchen in einem Schuhgeschäft auf der Bahnhofstrasse in der Altstadt von Gelsenkirchen auf. Während die junge Frau Schuhe anprobierte, entwendete ihr die hier abgebildete Frau unbemerkt deren Handtasche. Unter anderem befand sich auch die Geldbörse inklusive EC-Karte in der Handtasche. Nur etwa 15 Minuten später versuchte die unbekannte Täterin an einem Geldautomaten einer Sparkassen-Filiale ( Gildenstrasse 3, 45879 Gelsenkirchen ) mit der EC-Karte Geld abzuheben. Nun fahndet die Polizei mit einem Bild der Überwachungskamera nach der Frau.


Hinweise

Rufnummer der Polizei Gelsenkirchen :

+49-209-365-8212


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Diebstahl

Essen / Nordrhein-Westfalen


Am 13. Juli 2017 stellte eine Kundin in einem Schuhgeschäft auf der Kettwiger Strasse in Essen ihre Handtasche ab und probierte Schuhe an. Nachdem sie sich für ein paar Schuhe entschieden hatte und an der Kasse bezahlen wollte, bemerkte sie den Verlust ihrer Geldbörse, welche ihr offensichtlich zuvor aus der Handtasche entwendet wurde. Auf Bildern der Überwachungskamera wurden die hier abgebildeten Personen als Diebe der Geldbörse ausgemacht und nun sucht die Polizei nach diesem Ungeziefer.


Lichtbilder

Wer erkennt dieses Ungeziefer ?

Hinweise

Rufnummer der Polizei Essen :
+49-201-829-0


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Pressemitteilung der Polizei

Siershahn / Rheinland-Pfalz


…den nachfolgenden Text habe ich im Original, mit ganz leichten Veränderungen, der Pressemitteilung der Polizei übernommen !

Deutlich zuviel gefeiert hat ein 21-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach auf der Kirmes in Siershahn. Gegen 1.00 Uhr klingelte er an einer Haustür. Nachdem ihm geöffnet wurde, benutzte er dort ungefragt, wie selbstverständlich, die Toilette und verliess wieder das Haus. Anschliessend ging er in den Garten des Hauses und kletterte über einen Zaun auf das Gelände eines Getränkehandels. Zwischenzeitlich hatte er bereits einen Schuh, seinen Überzieher und seinen Schlüssel verloren. Danach kletterte er wieder über den Zaun und entfernte sich. Zwei Stunden später konnte er von einer Polizeistreife auf der Ortsumgehung angetroffen werden. Jetzt hatte er zudem noch den zweiten Schuh, die Hose, die Geldbörse und sein Mobiltelefon verloren. Weiterhin trug er, durch das Überklettern des Zauns, zahlreiche Kratzer und Blessuren davon. Um weiteren Schaden von ihm abzuwenden, wurde er nach Hause verbracht.

Nach der Ausnüchterung meldete er sich bei der Polizei mit den Worten : „Ich glaube, ich wurde letzte Nacht überfallen.“


…verdammter Alkohol !


Quellenangaben / Netzwerkverweise