Schlagwort: Psychiatrie


Öffentlichkeitsfahndung
Flucht

Viersen / Nordrhein-Westfalen


Strafgefangener kehrt nicht in Anstalt zurück

Seit dem gestrigen Mittwochabend, den 10. Januar 2018, wird in der LVR-Klinik ( Horionstrasse 14, 41749 Viersen ) im Ortsteil Süchteln der 28-jährige Strafgefangene Rene KORSTEN vermisst.

Rene Korsten fuhr gegen 6.10 Uhr mit einem Fahrrad zum Bahnhof in Viersen und wollte von dort aus zu seinem externen Arbeitsplatz nach Mönchengladbach fahren. Gegen 21.20 Uhr erhielt die Polizei dann die Mitteilung, dass der Strafgefangene nicht in die Anstalt zurückgekehrt wäre. Eine sofortige Fahndung nach Rene Korsten blieb jedoch ohne Erfolg. Es konnte lediglich das am Bahnhof abgestellte Fahrrad sichergestellt werden. Weitere Ermittlungen ergaben dann, dass der Strafgefangene auch an seinem Arbeitsplatz nicht erschienen ist.

Herr Korsten ist seit mehreren Jahren wegen schwerer Brandstiftung und versuchten Mordes nach § 63 des Strafgesetzbuch in der LVR-Klinik in Viersen-Süchteln untergebracht.

Er soll gute Kontakte in die Stadt Mönchengladbach haben.


Ergänzende Personenbeschreibung

  • 28 Jahre alt
  • ungefähr 180 Zentimeter gross
  • kräftiger Körperbau
  • kurze braune Haare

Bekleidung

  • dunkle Daunenjacke ohne Kapuze
  • führt einen dunklen Rucksack mit weisser „ADIDAS“-Aufschrift mit sich

Hinweise

Rufnummer der zuständigen Polizeidienststelle :
+49-2162-377-0

Beim Antreffen des Mannes soll umgehend die Notrufnummer 110 gewählt und der möglichst genaue Standort durchgegeben werden.


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Filmbeitrag

Nürnberg / Bayern


Angriff auf eine 73-jährige Seniorin in Nürnberg

Ein 23-jähriger Neger aus Kamerun steht in Unterhose auf der Strasse, bevor er eine vorbeikommende 73-jährige Seniorin angreift, ihr mit der Faust ins Gesicht schlägt und die am Boden liegende Frau mit Fusstritten gegen den Kopf malträtiert. Die Frau liegt mit schweren Verletzungen im Krankenhaus und kämpft mit dem Tod !

Währenddessen wird die 23-jährige Fachkraft aus Kamerun inzwischen in einem psychiatrischen Krankenhaus vollversorgt.

Spielzeit Datenumfang
35 Sekunden keine Ahnung



Nachrichten

Spassurteile am Landgericht Bonn

Euskirchen / Nordrhein-Westfalen


Und wieder kam es am Landgericht Bonn nun zu einem Spassurteil, welches den Geisteszustand der Bonner Richterschaft stark in Zweifel ziehen lässt. Der zuständige Richter in dieser Angelegenheit heisst Josef Janssen.

Am 25. Februar 2017 suchte ein 32-jähriger Mann seine ehemalige Lebensgefährtin auf, da er angeblich in dem Wahn leben würde, dass sein 8-jähriger Sohn von der ehemaligen Lebensgefährtin und Mutter des Kindes, so wie auch vom neuen Lebenspartner der Frau misshandelt würde. Hier kam es nun zu einer Auseinandersetzung, in deren Folge die ehemalige 33-jährige Lebensgefährtin mit ungefähr 34 Messerstichen getötet, so wie deren neuer Lebenspartner ( 36 ) mit ungefähr 13 Messerstichen verletzt wurde.

Am heutigen Tag, den 14. Dezember 2017, wurde der Mann nun freigesprochen, da er aufgrund einer ausgeprägten Psychose schuldunfähig wäre. Stattdessen wird er dauerhaft in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Es wäre durchaus möglich, dass er bereits in 3 Jahren wieder in Freiheit ist.

Das es sich hier mal wieder um einen Kanacken handelt, der seine Lebensgefährtin ermordete, sei mal nur am Rande erwähnt. Eigentlich konnte man es sich bereits vorher schon ausmalen. Und irgendwann läuft dieser geisteskranke, hochkriminelle Gewalttäter wieder frei rum.



Quellenangaben / Netzwerkverweise



Filmbeitrag – Politik

Nazi-Codes bei EDEKA

Sabine Bamberger-Stemmann

Sabine Bamberger-Stemmann, Vorsitzende der Landeszentrale für politische Bildung in Hamburg, glaubt, in einem Werbefilm des Lebensmittelhändlers EDEKA versteckte Nazicodes entdeckt zu haben. Erstaunlicherweise läuft sie nach meinem Kenntnisstand immer noch frei herum und ist somit jeden Tag eine Gefahr für die Allgemeinheit. Man hat Leute schon aus ganz anderen, deutlich harmloseren Gründen in eine geschlossene psychiatrische Anstalt eingewiesen.


Spielzeit Datenumfang
2 Minuten, 10 Sekunden 0,005 Gigabyte


Auf den nachfolgenden Filmbeitrag bezieht sich Bamberger-Stemmann. Erstaunlicherweise kommt sie aber nicht auf die Idee, dass die Buchstabenkombinationen in den KFZ-Kennzeichen MU-SS und SO-LL sich ganz unzweifelhaft auf den im Hintergrund eingespielten Text beziehen und deshalb Stimmig sind !? Wenn man stattdessen irgendwelche Nazicodes zu erkennen glaubt, dann ist man meines Erachtens ein Fall für die Psychiatrie. Da sollte man dann doch mal Fachleute nachschauen lassen.

Und schlimmer wird es nur noch dadurch, dass die Frau mit einem Doktor-Titel durch die Gegend läuft. Bei solchen Personen verliert man wirklich jeden Respekt, den man vor promovierten Leuten möglicherweise haben könnte. Allerdings hat sich diesbezüglich in den vergangenen Jahr so viel Lug und Betrug aufgetan, dass es darauf auch nicht mehr ankommt.


Ich bitte darum, die EDEKA-Werbung auf meiner Seite zu entschuldigen. Dieses ist garantiert nur ein Ausnahmefall. Übrigens kaufe ich selbst höchstens ganz selten mal etwas bei EDEKA, schon alleine deshalb, weil ich hier keinen in Reichweite habe. Auch bekomme ich keinen Pfennig von EDEKA dafür.

Hmm…, warum eigentlich nicht ?

…ach, jetzt weiss ich es wieder. Weil sie mich nicht darum gebeten haben.


Spielzeit Datenumfang
1 Minute, 24 Sekunden 0,023 Gigabyte