Schlagwort: Manipulation


Fake-news
Pressemitteilung der Polizei

Finde den Fehler !

Freundlicherweise habe ich den Fehler mit gelbem Markierungsstift hervorgehoben.

Laut einer Pressemitteilung der Polizei Offenburg vom heutigen Dienstag, den 9. Januar 2018, hat sich ein 46-jähriger tatverdächtiger Deutscher bei der Polizei gestellt, nachdem diese bereits nach ihm fahndete.

Eine vorherige Pressemitteilung vom 3. Januar 2018 lässt jedoch bereits darauf schliessen, dass es sich bei dem vermeintlichen 46-jährigen „Deutschen“ wohl doch eher um einen Migrationsdeutschen handelt. Die fremdvölkische Herkunft des Mannes soll dem gemeinen Leser hier wohl offensichtlich verschwiegen werden.

Lassen Sie sich nicht verarschen ! Halten Sie die Augen auf und hinterfragen Sie Nachrichten immer, welche Ihnen von den Medien und Behörden übermittelt werden. Sie werden von diesen Stellen massiv belogen ! Man versucht inzwischen mit allen Mitteln die traurige Wahrheit zu vertuschen, um die ausufernde Ausländerkriminalität als nicht so hoch erscheinen zu lassen, wie sie tatsächlich ist. Dafür werden Statistiken manipuliert und Falschmeldungen verbreitet.


Hier handelt es sich um die Original-Pressemitteilung der Polizei in Offenburg vom 9. Januar 2018.


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Betrug

Recklinghausen / Nordrhein-Westfalen


Wer kennt die Ratte ?

Der hier mit zwei Lichtbildern gesuchte Mann soll in der Zeit vom 2. bis zum 4. Juni 2017 in einer Filiale der VR-Bank in Recklinghausen Ausspähapparaturen an Geldautomaten angebracht haben, um Kundendaten auszulesen und mit den Daten später Kopien der Karten erstellen zu können. Mindestens drei Kundenkonten konnte der Täter auf diese Weise unberechtigt belasten.


Hinweise

Rufnummer der zuständigen Polizeidienststelle :
+49-800-2361-111


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Ein Fussballer mit Herz – Giorgos Katidis

Am 16. März 2013 spielte Giorgos Katidis mit seinem damaligen Verein AEK Athen ein Heimspiel in der griechischen Super League ( 1. Liga ) gegen AE Veria. Es war der 26. von insgesamt 30 Spieltagen in der Spielzeit 2012 / 13 und beide Vereine kämpften um den Klassenerhalt. Zunächst sass Giorgos Katidis auf der Reservebank und seine Mannschaft konnte bereits in der 3. Spielminuten den Führungstreffer zum 1 : 0 erzielen. In der 29. Spielminuten wurde Giorgos Katidis für seinen Mannschaftskollegen Taxiarchis Fountas eingewechselt, der auch in der 3. Spielminuten den Führungstreffer erzielte. AE Veria konnte jedoch in der 75. Spielminute ausgleichen. Dann kam es zu der in dem Filmbeitrag dargestellten Spielszene aus der 84. Spielminute, in deren Folge Giorgis Katidis den erneuten Führungstreffer zum 2 : 1 erzielte und seiner Mannschaft wieder Hoffnungen im Abstiegskampf gab.


Tabelle aus der Spielzeit 2012 / 13, nach dem 25. Spieltag


Spielzeit Datenumfang
28 Sekunde 0,020 Gigabyte


Bemerkenswert übrigens, wie sie in der Schlusssequenz den Neger-Mitspieler dahin „gezaubert“ haben, der den Spieler Giorgos Katidis herabwürdigend anschaut. In der Filmsequenz ist von dem Neger nämlich nichts zu sehen !

Merken Sie eigentlich wirklich nicht, wie man Sie manipuliert ?


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Information – Bundestagswahl 2017

Stimmzettel

Musterstimmzettel meines Wahlkreis 91

Im Augenblick wird in den sozialen Medien, insbesondere auch bei Jewbook ( Das Judenbuch von Zuckerberg ), über die fehlende obere rechte Ecke auf dem Stimmzettel gesprochen, da dieses bei einigen Wählerinnen und Wählern zu Irritationen geführt hat. Auch über gezielte Wahlmanipulation wird spekuliert. Meines Erachtens ist Wahlmanipulation sowohl im Vorfeld einer Wahl, als auch während und nach dem Wahlgang in unserem Land offenkundig, aber in diesem Fall unbegründet.

Bei der fehlenden rechten obere Ecke handelt es sich um eine Hilfe für Blinde und sehbehinderte Menschen, damit diese auch ohne fremde Hilfe an der Wahl teilnehmen können. Hierfür müssen die betroffenen Leute den Stimmzettel in eine Schablone einlegen, welche sie zum Beispiel in den Geschäftsstellen des Blinden- und Sehbehindertenverbandes erhalten. An der fehlenden Ecke können die betroffenen Personen dann ertasten, ob sie den Stimmzettel richtig herum in die Schablone einlegen.

Ob die erforderliche Schablone auch am 24. September 2017 in den Wahlbüros vorhanden ist, kann ich im Augenblick nicht sagen. Da auf ausnahmslos allen Stimmzetteln die obere rechte Ecke fehlt, ist eine Wahlmanipulation zumindest aufgrund der fehlenden Ecke ausgeschlossen. Allerdings werden die Wahlen unter anderem in den Wahlbüros bei der Auszählung manipuliert, in dem man zum Beispiel korrekte Stimmabgaben für missliebige Parteien ( zum Beispiel für AfD und NPD ) einfach als „unkorrekt“ auslegt, oder einfach noch ein weiteres Kreuzchen hinzufügt, um Stimmabgaben für unerwünschte Parteien ungültig zu machen. Deshalb ist es wichtig, dass man den Wahlbetrügern in den verschiedenen Wahlbüros bei der Auszählung über die Schulter schaut, oder sich bestenfalls sogar selbst als Wahlhelfer anmeldet.