Schlagwort: Mädchen


Öffentlichkeitsfahndung
Sexuelle Belästigung

Lörrach / Baden-Württemberg


Am gestrigen Montagmittag, den 11. Dezember 2017 gegen 12.40 Uhr, wurde ein 11-jähriges Mädchen in der S-Bahn SBB 87904 der Linie S5 von einem kriminellen Ausländer auf sexueller Grundlage belästigt. Das junge Mädchen war auf dem Weg von Lörrach-Stetten nach Brombach.

Hierzu bestieg das Mädchen gegen 12.40 Uhr die oben näher bezeichnete Bahn, um von Lörrach-Stetten nach Brombach zu fahren. Hinter ihr stieg zudem noch ein etwa 40 bis 50-jähriger Mann hinzu und setzte sich gleich zu dem Mädchen in eine Zweier-Sitzgruppe, obwohl alle weiteren Plätze in dem Abteil frei waren. Hier umarmte er das Mädchen und warf ihr Luftküsse zu. Zudem erkundigte er sich nach ihren Eltern und ob sie alleine unterwegs sei. Da sich das Mädchen bedrängt fühlte, drückte sie den Mann von sich und verliess das Abteil. In Brombach angekommen stieg sie dann aus der Bahn, während der Mann weiter in Richtung Schopfheim fuhr.


Täterbeschreibung

  • ausländisches Erscheinungsbild
  • etwa 40 bis 50 Jahre alt
  • ungefähr 175 Zentimeter gross
  • kräftige Statur, dicke Arme und Beine
  • faltiges Gesicht
  • schwarzes, mittellanges Haar
  • dunkle Hautfarbe
  • nach Auskunft des Mädchens handelt es sich um einen Ausländer und er sprach auch nur gebrochen Deutsch

Bekleidung

  • schwarze Hose
  • schwarze wattierte Jacke

Hinweise

Rufnummer der zuständigen Bundespolizei Weil am Rhein :
+49-7628-8059-0


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Vermisste Personen

Gemeinde Dörentrup / Nordrhein-Westfalen


Seit Mittwoch, den 15. November 2017, werden zwei junge Mädchen aus der Gemeinde Dörentrup vermisst. Die beiden Mädchen sind am gestrigen Morgen nicht zur Schule erschienen und werden seither vermisst. Da beide Mädchen Verbindungen nach Bad Pyrmont und nach Blomberg haben, deshalb ist es möglich das die Mädchen sich in diesen Bereichen aufhalten.


Personenbeschreibung Annabel Muhlich

Annabel Muhlich, 13 Jahre alt
  • 13 Jahre
  • etwa 168 Zentimeter gross
  • ungefähr 75 Kilogramm
  • mittelblonde lange Haare
  • sie trägt einen Anorak mit Fell
  • hat wahrscheinlich eine schwarze Handtasche dabei

Personenbeschreibung Kristina Kunau
Kristina Kunau, 11 Jahre alt
  • 11 Jahre
  • etwa 155 Zentimeter gross
  • schlank
  • mittelblonde lange Haare
  • trägt eine dunkelrote Jacke
  • möglicherweise hat sie einen weiss-blauen Rucksack bei sich

Hinweise

Rufnummer der Polizei Lemgo :
+49-5261-9330


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Humor

Güstrow / Mecklenburg-Vorpommern


Mit Pressemitteilung vom gestrigen Montag, den 9. Oktober 2017, fahndet die Polizei Güstrow nach einem Mann, der sich am frühen Montagabend, des gleichen Datums, in einer Filiale des Modegeschäft kik ( Pferdemarkt 29, 18273 Güstrow ) beim Anblick eines 11-jährigen Mädchens ANGEBLICH ( ! ) – bei geschlossener Hose ( ! ) – an seinem Geschlechtsteil manipuliert hat.


Meine Meinung

Ein alberner Vorwurf, der doch gerne mal bewiesen werden möchte, BEVOR man einen solchen Fahndungsaufruf startet. Die weitergehende Beschreibung des „Tatverdächtigen“ schenke ich mir und halte diesen Fahndungsaufruf der Polizei für eine Frechheit !


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Versuchte Entführung

Hagenow / Mecklenburg-Vorpommern


Nachdem am gestrigen Mittag, den 4. Oktober 2017 gegen 11.30 Uhr, zwei kriminelle Ausländer ein neunjähriges Mädchen entführen wollten, fahndet die Polizei weiterhin mit Hochdruck nach den Tätern.

Die kriminellen Ausländer haben das neunjährigen Mädchen am Arm festgehalten und ihr die Augen zugehalten. Dieser Vorfall ereignete sich am Kreisverkehr in der Parkstrasse, nahe der Europaschule Hagenow. Nachdem das Mädchen um Hilfe rief wurde deren Freundin sowie auch ein Passant auf die Situation aufmerksam. Erst nachdem der Passant mit der Polizei drohte liessen die kriminellen Ausländer von ihrem Vorhaben ab und flüchteten. Laut Aussage des Mädchens haben die beiden Männer in einer Sprache gesprochen, welche sie nicht verstand. Möglicherweise haben die Täter auch ein Seil und einen Sack mit sich geführt.

Auch eine versuchte Sexualstraftat muss hier natürlich in Betracht gezogen werden.


Täterbeschreibung

  • beide Ausländer sollen zwischen 165 und 170 Zentimeter gross sein
  • sie haben in einer Sprache gesprochen, welche das Mädchen nicht verstand
  • die Tatverdächtigen sind 18 bis 25 Jahre alt
  • beide Ausländer haben dunkle Kleidung und eine Sonnenbrille getragen

Hinweise

Rufnummer der Polizei Hagenow :
+49-3883-6310


Quellenangaben / Netzwerkverweise


 


Öffentlichkeitsfahndung
Freiheitsberaubung und Körperverletzung

Lübeck / Schleswig-Holstein


Am Samstagnachmittag, den 19. August 2017 gegen 17.45 Uhr, kam es zu einem merkwürdigen Ereignis in einem Lübecker Kleingartengelände.

Ein 8-jähriges Mädchen hielt sich gemeinsam mit zwei Spielkameraden in einem Kleingartengelände im Lübecker Stadtteil Buntekuh auf. Die Kinder spielten auf den dortigen Verbindungswegen, nahe der Ziegelstrasse, als ein bisher unbekannter Mann sich den Kindern näherte und sich vor den Kindern entblösste. Auch das Genital des Mannes soll hierbei zum Vorschein gekommen sein. Im weiteren Verlauf soll er dann das 8-jährige Mädchen gepackt und hochgehoben haben. Anschliessend lief er wohl mit dem Kind weg. Sowohl das 8-jährige Mädchen als auch deren Spielkameraden riefen jedoch laut um Hilfe, worauf die Eltern der Spielkameraden des Mädchens aufmerksam wurden, welche sich gerade in einer benachbarten Parzelle aufhielten. Nachdem sie die Situation realisierten, nahmen sie die Verfolgung des Mannes auf. Nun liess der Mann das Mädchen auf den Boden fallen und flüchtete alleine weiter. Intensive Fahndungsmassnahmen der Polizei hatten bisher keinen Erfolg.


Täterbeschreibung

  • etwa 30 bis 35 Jahre alt
  • ungefähr 180 bis 185 Zentimeter gross
  • kurze, dunkelblonde Haare
  • westeuropäisches Erscheinungsbild

Bekleidung

  • kurzes, dunkles T-Hemd
  • dunkle Jeanshose
  • dunkler Rucksack auf dem Rücken

Hinweise

Rufnummer der Polizei :
+49-451-131-0


Quellenangaben / Netzwerkverweise


 


Öffentlichkeitsfahndung
Sexuelle Belästigung

Meschede / Nordrhein-Westfalen


Nachdem eine junge Frau im Regionalexpress in der Nähe von Meschede sexuell belästigt wurde, fahndet nun die Polizei nach dem Täter mit einem nordafrikanischem Erscheinungsbild.

Eine 25-jährige Frau wurde am Freitagabend, den 11. August 2017 zwischen 19.00 Uhr und 19.45 Uhr, in einem Regionalexpress von einem augenscheinlichen Nordafrikaner sexuell belästigt. Der Mann ist vermutlich in Meschede oder in Freienohl zugestiegen und setzte sich gleich neben die junge Frau. Im weiteren Verlauf fasst er ihr an die Brüste und in den Genitalbereich. Zudem versuchte er die Frau zu küssen.


Täterbeschreibung

  • nordafrikanisches Erscheinungsbild
  • ungefähr 25 Jahre alt
  • dünn
  • schwarzes, volles Haar

Bekleidung

  • helle Jeanshose
  • weisse Schirmmütze mit bunter Aufschrift
  • langärmliger weisser Überzieher
  • dunkelgraue Weste
  • braune Schuhe der Marke „Sneaker“

Hinweise

Rufnummer der Polizei in Meschede :
+49-291-90200


Meine Meinung

Meines Erachtens sollte hier ein eindeutiges Signal gesetzt werden. Wenn sich hier Hilfesuchende Asylbewerber an unseren Frauen und Mädchen vergreifen, dann kann es dafür nur eine Lösung geben !


Quellenangaben / Netzwerkverweise