Schlagwort: KFZ-Kennzeichen



Essen / Nordrhein-Westfalen


Die Schmutzrasse…, mal wieder.

Am gestrigen Dienstagabend, den 24. April 2018 gegen 21.00 Uhr, kam es wieder einmal zu einem Übergriff der Schmutzrasse im Stadtteil Altenessen.

Ein junges Pärchen ( 26 und 29 Jahre alt ) war gegen 21.00 Uhr gerade mit ihrem Hund auf einem Spaziergang, als an der Ecke Grünstrasse / Zum Wolbeckshof zwei Fahrzeuge von Hinten angefahren kamen und mit einer Vollbremsung nur wenige Meter hinter dem Pärchen zum stehen kamen. Die 26-jährige Frau fühlte sich dadurch bedroht und beschwerte sich daraufhin berechtigterweise über das Verhalten der Fahrer, welche von Angehörigen der muselmanischen Schmutzrasse gestellt wurden. Es kam zu einer verbal-geführten Auseinandersetzung zwischen beiden Parteien. Nach kurzer Zeit sind die beiden minderwertigen Kanacken dann mit quitschenden Reifen weiter gefahren. Das Pärchen setzte seinen Spaziergang daraufhin fort und marschierte in Richtung des Ziegelteich. Nachdem das Pärchen an einer am Ziegelteich befindlichen Plattform angekommen waren, kamen die beiden Angehörigen der Schmutzrasse fussläufig angelaufen und schlugen ohne Vorwarnung auf das junge Pärchen ein. Einer der beiden Angreifer bewaffnete sich hierbei mit einem Stock den er vom Boden aufhob und schlug damit auf den Kopf des 29-jährige Mannes ein. Anschliessend flüchteten die muselmanischen Ratten. Die beiden geschädigten Personen erlitten leichte Verletzungen.



Täter 1

  • südländisches Erscheinungsbild
  • zwischen 20 und 30 Jahre alt
  • ungefähr 175 Zentimeter gross
  • stabiler Körperbau
  • dunkle Haare
  • dunkle Augen
  • dunkles Polohemd mit roten Streifen am Kragen
  • dunkelblaue Jeanshose
  • Turnschuhe
  • fuhr mit einem schwarzen Mercedes SUV mit KFZ-Kennzeichen aus Essen


Täter 2

  • südländisches Erscheinungsbild
  • ungefähr 30 Jahre alt
  • etwa 175 bis 180 Zentimeter gross
  • dunkle Haare
  • “eisblaue” Augen
  • helles T-Hemd
  • Jeanshose
  • fuhr mit einem schwarzen Coupe




Rufnummer :

  • +49-201-829-0



Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?


Mönchengladbach / Nordrhein-Westfalen


Lichtbildfahndung nach Einbrecher

Bereits am 23. Januar 2018 kam es zu einem Wohnungseinbruch im Stadtteil Giesenkirchen. In diesem Zusammenhang fahndet die Polizei Mönchengladbach nun mit einem Lichtbild nach einem der beiden Täter, welche vom Wohnungsinhaber bei der Tatbegehung überrascht wurden. Diese konnten jedoch in einem silberfarbenen Fiat Punto mit dem KFZ-Kennzeichen RS-ZL 871 flüchten.

Ermittlungen nach dem Fahrzeughalter ergaben, dass dieser Fiat Punto Anfang Dezember 2017 an einen gewissen Marko Petrovic verkauft wurde, der angeblich in der Bahnhofstrasse in Herne ( Nordrhein-Westfalen ) wohnhaft wäre. Eine Person mit diesen Personalien gibt es dort allerdings nicht und wie man dem nebenstehenden Lichtbild auch unschwer entnehmen kann, dürfte dieser Mann kaum “Marko Petrovic” heissen. Allerdings hatte der Verkäufer des Personenkraftwagen ( PKW ) ein Lichtbild des Käufers angefertigt. Auf Rückfrage beim geschädigten Wohnungsinhaber der Wohnung in Giesenkirchen bestätigte dieser, dass der auf dem Lichtbild abgebildete Mann einer der flüchtigen Täter des Wohnungseinbruchs ist.

Möglicherweise gibt es einen Bezugspunkt zu Frankfurt am Main ( Hessen ). Der oben beschriebene PKW wurde nämlich bei einem Parkverstoss vom Ordnungsamt der Stadt Frankfurt am Main auf der Fichardstrasse festgestellt.

Wer kann Angaben zu der abgebildeten Person oder dem beschrieben PKW mit dem KFZ-Kennzeichen RS-ZL 871 machen ?



Rufnummer :

  • +49-2161-290



Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?