Schlagwort: Information

„Vorwärts, Jugend von Buda“ vom Variete Identitaire

Overath / Nordrhein-Westfalen

Variete Identitaire

Vorwärts, Jugend von Buda

Till-Lucas Wessels und Melanie Schmitz bilden das der Identitären Bewegung nahestehende Gesangsduo Variete Identitaire.

Liedtext

Stürm‘ vorwärts, du Jugend von Buda !
Du Jugend von Pest, brich hervor !
Studenten, Bauern und Arbeiter,
nie steigt die Sonne im Osten empor.

Wir wachten über hundert lange Tage
und träumten hundert Nächte lang vom Sieg.
Als Ungarns erwachende Jugend,
dem sterbenden Oktober entstieg.

Du nahmst dein Sturmgewehr mit auf die Strasse.
Wir trafen uns, ich wartete auf dich.
Versteckt unter meinen Schulbüchern,
wartet eine Pistole auf mich.

Sechs glorreiche Tage und sechs Nächte,
wie stürmten wir uns frei von Sieg zu Sieg !
Der siebte Tag stieg auf und mit ihm kamen,
die russischen Panzer und der Krieg.

Die Panzer brachen alle uns’re Knochen.
Doch niemand half, die Welt blieb nur kurz steh’n,
um abseits der blutigen Strassen
in den Abgrund uns’rer Gräber zu seh’n.

Sag‘ meiner Mutter nicht, dass ich heut‘ sterbe.
Sag‘ nicht : Dieser Tag wird sein letzter sein.
Mein Mädchen, sag‘ : Er ging in die Berge,
im Frühling kommt dein Sohn wieder heim.

Kameraden, wir sind allesamt verloren,
die Revolution ist mit uns verbrannt.
Bald werden sie uns fesseln und uns holen
und stellen Ungarns Jugend an die Wand.

Kameraden, wir steh’n stumm vor den Gewehren,
des Schiesskommandos, als der Erste fällt.
Mit ihm fällt der Kampf für uns’re Freiheit,
mit dem Zweiten stirbt die Ehre dieser Welt.

Uns’re Brüder werden uns’re Waffen tragen,
wir treten still in ihre Reihen ein.
Wir marschieren zum Takt ihrer Lieder
und kehren aus den Bergen wieder heim.

Stürmt vorwärts, ihr Toten von Buda !
Ihr Toten von Pest, brecht hervor !
Studenten, Bauern und Arbeiter,
nie steigt die Sonne im Osten empor.

Studenten, Bauern und Arbeiter,
nie steigt die Sonne im Osten empor.

Das hier eingestellte Liedstück „Vorwärts, Jugend von Buda“ vom Variete Identitaire befasst sich mit dem ungarischen Volksaufstand von 1956, der von den russischen Besatzern in der Folge und mit schwerem Kriegsgerät blutig niedergeschlagen wurde. Tausende Ungarn wurden während der Auseinandersetzungen mit dem russischen Militär und auch nach der Niederschlagung des Volksaufstandes ermordet, weil sie um ihre Freiheit kämpften. Vielen Ungarn gelang über Österreich allerdings auch die Flucht in den sicheren Westen. Erst ein Jahr zuvor waren die Russen aus Österreich abgezogen und deshalb konnten dann dort zahlreiche ungarische Flüchtlinge untergebracht und versorgt werden, vor allem im Raum Wien.

Nachdem sich zuerst die Studenten verschiedener Universitäten zu einer friedlichen Grossdemonstration am 23.10.1956 in der ungarischen Hauptstadt Budapest versammelten, schlossen sich in deren Verlauf immer mehr Bürger aus Ungarn den Protesten an. Diese Proteste waren einerseits gegen die von Russland gesteuerte Kommunistische Partei ( Partei der ungarischen Werktätigen ) gerichtet, andererseits gegen die russische Besatzung. Es wurden insbesondere aber auch demokratische Veränderungen gefordert.

„Buda“ und „Pest“ sind zwei namensgebende Stadtteile der ungarischen Hauptstadt Budapest. Während Buda westlich der Donau gelegen ist, befindet sich der Stadtteil Pest östlich der Donau.

Avanti ragazzi di Buda

Bei diesem Liedstück handelt es sich um eine deutschsprachige Übersetzung des Liedes „Avanti ragazzi di Buda“, welches sehr häufig auch in italienischen Fussballstadien und insbesondere von den Anhängern des Fussballvereins SS Lazio Rom gesungen wird.

> Lazio-Anhänger singen „Avanti ragazzi di Buda“ ( 01, mit Faschistengruss )

> Lazio-Anhänger singen „Avanti ragazzi di Buda“ ( 02, mit Faschistengruss )

Liedtext im Original

Avanti ragazzi di Buda
avanti ragazzi di Pest
studenti, braccianti, operai,
il sole non sorge piu ad Est.

Abbiamo vegliato una notte
la notte dei cento e piu mesi
sognando quei giorni d’ottobre,
quest’alba dei giovan’ungheresi.

Ricordo che avevi un moschetto
su portalo in piazza, ti aspetto,
nascosta tra i libri di scuola
anch’io portero una pistola.

Sei giorni e sei notti di gloria
duro questa nostra vittoria
ma al settimo sono arrivati
i russi con i carri armati.

I carri ci schiaccian le ossa,
nessuno ci viene in aiuto
il mondo e rimasto a guardare
sull’orlo della fossa seduto.

Ragazza non dirlo a mia madre
non dirle che muoio stasera
ma dille che sto su in montagna
e che tornero a primavera

Compagni noi siam condannati,
sconfitta e la rivoluzione
fra poco saremo bendati
e messi davanti al plotone

Compagno il plotone gia avanza,
gia cadono il primo e il secondo
finita e la nostra vacanza,
sepolto l’onore del mondo

Compagno riponi il fucile
torneranno a cantare le fonti
quel giorno serrate le file
e noi torneremo dai monti

Avanti ragazzi di Buda,
avanti ragazzi di Pest
studenti, braccianti e operai,
il sole non sorge piu all’Est.

Nachfolgend kannst Du diesen Beitrag teilen :

Diese Netzwerkseite unter dominique-oster.de verwendet so bezeichnete "Cookies" ( Textdateien ) und "Plugins" ( Zusatzprogramme ), um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung dieser Netzwerkadresse stimmst Du dem zu.

Datenschutzerklärung