Schlagwort: goerich.net


Privat

Im Augenblick bin ich vom Glück nahezu befallen.

Am 3. Januar 2018 erhielt ich eine elektronische Nachricht in mein Postfach, welche mir der Absender alexander@goerich.net übermittelte. Laut dieser Nachricht hat mir der Absender einen Betrag von 13.987,05 Euro auf mein Bankkonto überwiesen. Es erstaunte mich bloss ein wenig, dass ich mir, laut dieser Nachricht, einen kurzen Filmbeitrag anschauen sollte, um zu sehen, wie ich an mein Geld komme.

Lieber Alexander, oder wie auch immer Du tatsächlich heissen magst. Wenn Du das Geld tatsächlich auf mein Konto eingezahlt hättest, dann könnte ich nun einfach darauf zugreifen, ohne mir nun extra einen kurzen Filmbeitrag anschauen zu müssen. Zur Güte schlage ich Dir also deshalb vor, dass Du nun endlich zunächst mal das Geld überweist und ich mir anschliessend dann Deinen Filmbeitrag anschaue.

Mit lieben Grüssen.

Dominique