Schlagwort: Geschlechtsverkehr



Interesse an Mädels bis 45 Jahren

Hallo. Ich bin gerade erst aus dem rheinisch-bergischen Kreis ( Overath ) nach Hürth verzogen und bin an sexuellen Kontakten zu Mädels aus dem Raum Köln freuen. Auch wenn ich im Augenblick ebenfalls nach einer festen Partnerschaft schaue, so mag ich ungezwungene und ausnahmslos auf sexueller Ebene laufende Beziehungen ebenso.

Dein Alter ist für mich vollkommen nebensächlich und es sollte primär der Spass an sexuellen Kontakten im Vordergrund stehen. Pi mal Daumen würde ich sagen, dass unterhalb von 45 Jahren alles in Ordnung ist, auch wenn ich mich eher zu jüngeren und auch deutlich jüngeren Mädels hingezogen fühle. Allerdings kann ich auch Kontakte mit über 45-jährigen Frauen nicht gänzlich ausschliessen. Deshalb könntest Du bei Interesse auch einfach mal anfragen.

Du solltest nicht zu korpulent sein. Ein wenig Übergewicht schadet nicht, aber grundsätzlich bevorzuge ich ganz unzweifelhaft Mädels mit einer schlanken oder einer normalen Figur.


Kontaktmöglichkeiten

  • +49-2233-4041063 ( Festnetz )
  • +49-1512-7009734 ( Mobilfunk, gerne auch WhatsApp ! )
  • oder über das anhängende Kontaktformular.


Nachfolgend sind nur zwei Pflichtfelder vorhanden.






Ihre Nachricht an den Verantwortlichen dieser Netzwerkseite :


Möchten Sie Dateien anhängen ?
Sie haben die Möglichkeit, bis zu 5 Dateien an Ihre Nachricht anzuhängen. Im obersten Feld können Sie eine Datei bis maximal 10 Megabyte anhängen und in den weiteren 4 Feldern bis maximal 3 Megabyte. Insgesamt könnten Sie also bis zu 22 Megabyte Daten an Ihre Nachricht anhängen. Erlaubt sind die Formate jpg, png und pdf. Nur im ersten Feld können zusätzlich auch noch mp3-, mp4- und avi-Dateien angehangen werden.


< max. 10 Megabyte

In diesem Feld sind die Formate jpg, png, pdf, mp3, mp4 und avi als Anhang zulässig.


< max. 3 Megabyte
< max. 3 Megabyte
< max. 3 Megabyte
< max. 3 Megabyte

In diesen insgesamt vier Feldern können die Formate jpg, png und pdf angehangen werden.




Kundgebung – Marsch der Frauen 2018

Samstag, den 17. Februar 2018, 15.00 Uhr

Oranienplatz, Berlin-Kreuzberg


Reichshauptstadt Berlin

Für den 17. Februar 2018 ( < Datum ist noch nicht amtlich ! ) hat Leyla Bilge von der Alternative für Deutschland ( AfD ) einen „Marsch der Frauen“ angemeldet.

Nach dem augenblicklichen Sachstand werde ich gemeinsam mit zwei Frauen aus dem benachbarten Oberbergischen Kreis zur Kundgebung nach Berlin anreisen.

Neuer Sachstand : nach einer kurzen Absprache wollen wir von einer Anreise nach Berlin absehen, da wir mit der Veranstalterin Leyla Bilge ein wenig unglücklich sind. Stattdessen werden wir voraussichtlich am 5. oder am 12. Februar 2018 zur Montagsdemonstration der PEGIDA nach Dresden ( Sachsen ) anreisen. Alternativ käme auch noch eine Kundgebung am 3. März 2018 der Gruppierung „Wir für Deutschland“ ( WfD ) in Frage, welche zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr am Washingtonplatz in Berlin stattfindet.

Nach unserem Kenntnisstand ist Frau Bilge zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch praktizierende Muslima und hat in unserem Land daher nichts verloren. Frau Bilge soll soll sich vom Islam lossprechen, einen Filmbeitrag erstellen und in diesem Beitrag auf den Koran urinieren. Anschliessend kann sie gerne dauerhaft in Deutschland bleiben. Und ja, ich würde im Gegenzug dann auch einen Filmbeitrag erstellen, in dem ich auf die Bibel uriniere. Darüber hinaus muss Frau Bilge mindestens 1 x mit dem Verfasser dieser Seite hier Geschlechtsverkehr gehabt haben, sonst wird das nichts mit dem unbefristeten Bleiberecht.


Wenn Frau Bilge im Jahr 2018 nicht mal so weit entwickelt ist, wie es Mustafa Kemal Pascha bereits früher schon war, dann ist es wirklich traurig  und spricht nicht für Frau Bilge.

Mir stinken die Musels !  Fickt den Islam !

Der Aufruf von Leyla Bilge

Spielzeit Datenumfang
1 Minute, 6 Sekunden 0,004 Gigabyte

Treffpunkt


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Vermisste Person

Pinneberg / Schleswig-Holstein


Seit dem 11. Januar 2018 wird im holsteinischen Pinneberg der 14-jährige Jungentraum Angelina BLESSING vermisst. Gegen 9.20 Uhr soll sie ihre Schule ( Gemeinschaftsschule, Hartkirchener Chausee 8, 25469 Halstenbek ) verlassen haben und ist seither verschwunden.

Möglicherweise ist sie mit der Bahn über Hannover ( Niedersachsen ) in die Reichshauptstadt Berlin gereist.


Nachtrag vom 15. Januar 2018

Wie die Polizei soeben mitteilte, befindet sich Angelina bereits seit Freitagabend, den 12. Januar 2018, wieder daheim bei ihrer Familie. Das ist sehr erfreulich ! Beim nächsten Mal kann sie dann ja mich besuchen kommen. *träumt*


Nachtrag vom 19. Januar 2018

Bis zum heutigen Tag hat sich dieses wunderschöne und absolut bezaubernde Mädchen noch nicht ein einziges Mal bei mir gemeldet. Ich bin langsam wirklich am Boden zerstört.

Du meldest Dich ja noch, nicht wahr Angelina ?

  • 02233-4041063
  • 01512-7009734  ( auch WhatsApp ! )

Personenbeschreibung

  • hört auf den Namen „Angelina“
  • 14 Jahre alt
  • 167 Zentimeter gross
  • schlank
  • schulterlanges Haar
  • einfach nur wunderschön

Bekleidung

  • blaue Jeansjacke
  • schwarze Turnschuhe der Marke „Vans“, mit weissen Applikationen
  • schwarze Laufhose von ADIDAS

Hinweise

Rufnummer der zuständigen Polizeidienststelle :
+49-4101-2020


Meine Meinung

Jeden Tag kann man solche Mitteilungen, wie die hier anhängende Mitteilung, dem Presseportal der Polizei entnehmen. Junge Mädchen sind von zu Hause abgängig und nach wenigen Tagen tauchen sie dann halt wieder auf. Da hast Du kaum den Artikel fertig geschrieben und ins Netz gestellt, schaust wieder in das Presseportal : zack… das Mädchen ist wieder da !

Muss man darüber eigentlich wirklich berichten ?

So ist das halt nun mal wenn junge Mädchen in ein gewisses Alter kommen, die Muschi auf natürliche Weise anfängt zu „jucken“ und die Mädchen dann nach sexuellen Erlebnissen und Erfahrungen suchen. Jedes gesunde 14-jährige Mädchen hat in diesem Alter dieses Bedürfnis solche Dinge zu erleben, was in der elterlichen Wohnung oft nicht möglich ist. Deshalb suchen sie sich diese Erlebnisse also ausserhalb der elterlichen Wohnung und meines Erachtens ist das auch vollkommen in Ordnung.

Auch bin ich mir ziemlich sicher, dass 90 Prozent aller Männer auch ein so junges Mädchen beherbergen würden, in der Hoffnung, mit dem Mädchen Geschlechtsverkehr haben zu können. Selber würde ich dasselbe tun und hätte mit Sicherheit kein schlechtes Gewissen dabei. Warum auch ? Weshalb sollte es schädlich für ein so junges Mädchen sein, wenn es sexuelle Erfahrungen macht, gegebenenfalls auch mit einer erwachsenen Person ? Ich würde ein so wunderschönes Mädchen, wie zum Beispiel die in der anhängenden Pressemitteilung gesuchte Angelina Blessing, mit Sicherheit nicht von der Bettkante stossen, wenn sie sich freiwillig darauf setzen würde. Deshalb bin ich auch für freien einvernehmlichen Geschlechtsverkehr mit Mädchen ab dem 12. Lebensjahr ! Jedenfalls bin ich der Überzeugung, dass die Mädchen in diesem Alter ruhig ihre Erfahrungen machen sollen.

Und dieses Mädchen ist einfach nur ein Traum von einem Mädchen ! Als ich dieses Bild gesehen habe, da war es sofort um mich geschehen ! Diese Augen und dieses hübsche Gesicht, einfach nur wunderschön ! Wer würde dieser süssen Maus nicht gerne mal aus ihrer Unterwäsche helfen, um dann mit der Zunge zwischen ihren Beinen zu versinken… ?



Quellenangaben / Netzwerkverweise



Kölner Stadt-Anzeiger vom 26. Oktober 2017

Erschreckendes weiss der Kölner Stadt-Anzeiger am heutigen 26. Oktober 2017 zu berichten :

eine sehr hohe Zahl von 14-jährigen Jugendlichen hat schon einmal einen Pornofilm gesehen !

Meines Erachtens ist der Weltuntergang nahe und das Judenschwein im Himmel wird schon zeitnah ein Höllengewitter über uns entfachen.

Aber es kommt noch viel schlimmer :

fast jeder 14-jährige Jugendliche hat schon einmal die Nachrichten gesehen, oder wenigstens beiläufig mitbekommen. Unsere Kleinen wurden dort schon massiv mit Krieg, Terror, Not und Elend berieselt !

Deshalb dürfte es die Kleinen dann auch nicht umbringen, wenn sie schon einmal zwei Menschen beim Geschlechtsverkehr gesehen haben. Auch bin ich relativ überzeugt davon, dass der Anblick eines weiblichen Geschlechtsteils bei einem 14-jährigen Jugendlichen keine nachhaltigen psychischen Schäden auslöst. Ich selbst hatte jedenfalls schon mit Zwölf erstmals ein Pornoheft in der Hand und es sind mir bisher keine nachhaltigen psychischen Schäden gegenüber dem weiblichen Geschlecht bekannt geworden. Und den ersten Pornofilm dürfte ich auch so ungefähr mit 14 Jahren gesehen haben.



Quellenangaben / Netzwerkverweise


 


Pressemitteilung der Polizei
Vergewaltigung

Hannover / Niedersachsen


Am frühen Samstagmorgen, den 23. September 2017 gegen 7.15 Uhr, wurde eine Frau in einer öffentlichen WC-Anlage an der Herschelstrasse von einem kriminellen Ausländer vergewaltigt. Täter wurde festgenommen !

Die Frau suchte die öffentliche WC-Anlage auf und verschloss die Türe hinter sich. Wenig später klopfte es an der Türe und da die Frau mit einer Bekannten rechnete, öffnete sie. Nun betrat ein 30-jähriger Ausländer das WC und bot der Frau an, dass er ihr Drogen für Geschlechtsverkehr überlassen würde. Nachdem die Frau dieses Angebot verneinte, schlug ihr der Mann mehrfach gegen den Kopf, so dass die Frau zu Boden ging. Nun nahm der kriminelle Ausländer sexuelle Handlungen an der Frau vor. Die Frau wehrte sich und schrie um Hilfe, weshalb mehrere Zeugen zu dem Häuschen liefen und an die Türe klopften. Dem 30-jährigen Täter gelang dennoch erstmal die Flucht. Allerdings konnte er im Nahbereich durch Polizeieinsatzkräfte dann festgenommen werden. Am heutigen Sonntag, dem 24. September 2017, soll er einem Haftrichter vorgeführt werden.


Quellenangaben / Netzwerkverweise