Schlagwort: Fenster



Gemeinde Niederzier / Nordrhein-Westfalen


Gotteshaus aufgewertet

Im Ortsteil Oberzier der Gemeinde Niederzier ( Kreis Düren ) wurde ein Gotteshaus ( Sankt Martin Oberzier, Kirchstrasse, 52382 Niederzier ) im Zeitraum vom 11. April bis zum 14. April 2018 dadurch aufgewertet, dass zahlreiche Glasscheiben beschädigt wurden. Der Sachschaden soll nach einer genauen Sachverhaltsaufnahme ungefähr 10.000,- Euro betragen.






Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?


Mainz / Rheinland-Pfalz


Alles in Butter

Am gestrigen Montagabend, den 16. April 2018 gegen 20.15 Uhr, wurde ein 32-jähriger Mann von einem Zeugen dabei beobachtet, als er mit Dekorationssteinen – welche er einem Blumenbeet entnahm – auf die Fensterscheiben eines Altenwohnheimes ( Hildegard von Bingen Senioren-Zentrum, Rüsselsheimer Allee 84, 55130 Mainz ) warf und hierbei auch eine Scheibe zum Aufenthaltsraum der Pflegerinnen zerstörte. Zudem warf er auch einen abgebrochenen Backstein auf eine Frau, welche glücklicherweise hinter einer vergitterten Gartentür stand und deshalb nicht getroffen und verletzt wurde.

Nachdem die Polizei am Einsatzort eintraf, soll sich der Mann sehr kooperativ verhalten haben, wie die Polizei zu berichten weiss. Er habe sich umgehend beruhigt und teilte den Polizeibeamten zudem mit, psychische Probleme zu haben. Deshalb wurde er mit einem Platzverweis belegt und konnte danach weiterziehen. Einer der geworfenen Steine wurde übrigens auch sichergestellt.
Vielleicht wäre es andersrum besser gewesen ?






Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?


Fulda / Hessen


Afghane erfolgreich hingerichtet
Matiullah, jetzt wohnt Allah !

Am heutigen Freitagmorgen, den 13. April 2018 gegen 4.15 Uhr, randalierte ein 19-jähriger afghanischer Staatsangehöriger in einem Geschäft ( papperts Backwareneinzelhandel, Flemingstrasse 3-5, 36041 Fulda ), warf die Schaufensterscheibe ein und verletzte mehrere Personen zum Teil schwer. Nachdem verständigte Polizeibeamte am Tatort eintrafen, wurden auch diese sofort mit Steinen und einem Schlagstock angegriffen. Daraufhin nahm sich ein Polizeibeamter ein Herz und beförderte den afghanischen Flüchtling mit einem sauberen Schuss in Jenseits, bevor es noch zu vermeidbaren Todesfällen gekommen wäre. Der Leichnam des Asylanten muss aber noch entsorgt werden. ( Tipp : MVA )

Diese Leute konnten sich schon in ihrer Heimat nicht benehmen und deshalb sind sie heute als vermeintlich ( ! ) schutzsuchende Gäste hier bei uns in Deutschland und geniessen ihre Gastrechte sehr ausgiebig, insbesondere zu Lasten der deutschstämmigen Bevölkerung. Sie haben keinen Respekt vor unserem Volk, insbesondere vor unseren Frauen und Mädchen nicht, keinen Respekt vor unserem Eigentum und ebenso wenig Respekt vor unseren Sicherheitsbehörden. Ich habe den Tod des Mannes mit Freude zur Kenntnis genommen. Es wird Zeit, diesen Mistv****ern benehmen beizubringen, notfalls mit der Schusswaffe im Anschlag. Andernfalls lernen sie es nie !


Sauberer Schuss, Jungs, weiter so !
Kein Grund zum trauern, das Leben geht weiter !

1…2…3 – Danke Polizei !






Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?