Schlagwort: Faust


Pressemitteilung der Polizei

Dortmund / Nordrhein-Westfalen


20-jährige Frau von Asylbewerber aus dem Irak sexuell angegangen

Am Samstagmorgen, den 13. Januar 2018 gegen 8.15 Uhr, kam es in der Regionalbahn ( Linie RB 50 ), welche auf der Strecke von Münster nach Dortmund unterwegs war, zu einem sexuellem Übergriff eines Asylbewerbers aus dem Irak. Weitere Übergriffe konnten von zwei engagierten Zeugen dann unterbunden werden.

Der 25-jährige irakische Staatsbürger setzte sich zu der jungen Frau in eine Vierersitzgruppe und fing ein Gespräch mit der Frau an. Im Verlaufe des Gespräches wurde er dann immer fordernder und stellte klar, dass er sich sexuelle Handlungen mit der jungen Frau erwünschte. Auch fasste der Mann der jungen Frau an die Beine, was von Zeugen auch wahrgenommen und bestätigt wurde. Obwohl die junge Frau den 25-jährigen Asylschmarotzer mehrfach dazu aufforderte sie in Ruhe zu lassen, setzte er seine Handlungen fort. Nun schalteten sich die zwei Zeugen ( 32 und 38 Jahre alt ) ein und setzten sich ebenfalls zum Schutz der jungen Frau in diese Sitzgruppe. Auch forderten sie den irakischen Schutzsuchenden mit Nachdruck dazu auf, seine Finger von der Frau zu lassen. Nun wurden die beiden Männer von der irakischen Asylbewerberratte mit erhobenen und geballten Fäusten bedroht.

Nach der Ankunft im Hauptbahnhof Dortmund wurde der Mann dann durch verständigte Bundespolizisten festgenommen. Der bereits wegen zahlreicher Gewaltdelikte polizeibekannte 25-jährige Mann aus dem Irak befindet sich derzeit im Asylverfahren und ist in einer Unterkunft in Lippstadt wohnhaft.


Meine Meinung

Ausrufezeichen setzen !


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Filmbeitrag

Nürnberg / Bayern


Angriff auf eine 73-jährige Seniorin in Nürnberg

Ein 23-jähriger Neger aus Kamerun steht in Unterhose auf der Strasse, bevor er eine vorbeikommende 73-jährige Seniorin angreift, ihr mit der Faust ins Gesicht schlägt und die am Boden liegende Frau mit Fusstritten gegen den Kopf malträtiert. Die Frau liegt mit schweren Verletzungen im Krankenhaus und kämpft mit dem Tod !

Währenddessen wird die 23-jährige Fachkraft aus Kamerun inzwischen in einem psychiatrischen Krankenhaus vollversorgt.

Spielzeit Datenumfang
35 Sekunden keine Ahnung



Pressemitteilung der Polizei
Körperverletzung

Essen / Nordrhein-Westfalen


Nordafrikaner schlägt 23-jähriger Frau ins Gesicht !

Am gestrigen Nachmittag, den 27. September 2017 gegen 17.00 Uhr, hielt sich eine 23-jährige Frau aus Dortmund gerade im Bereich des Busbahnhof am Hauptbahnhof in Essen auf, als ihr ohne jeden erkennbaren Grund und ansatzlos ein ebenfalls 23-jähriger ägyptischer Staatsangehöriger mit der Faust ins Gesicht schlägt. Zeugen konnten den Mann daraufhin überwältigen und zur Wache der Bundespolizei verbringen. Die 23-jährige Frau wurde mit schweren Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus in Essen verbracht.

Laut Polizeiangaben handelte es sich um eine rein zufällige Begegnung und die junge Frau stand in keiner Beziehung zu dem Mann. Zudem ist der Ägypter bereits „wegen zahlreicher Gewalttaten polizeibekannt“, so die Polizei. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Meine Meinung

Untersuchungshaft ? Abschiebung ?

Was sind Sie nur für ein schäbiger Nazi, wenn Ihnen solche Gedanken durch den Kopf gehen !? Ausserdem werden unsere Freunde von Bündnis 90 / Die Grünen und deren Freunde von der linksterroristischen Antifa eine Abschiebung schon zu verhindern wissen. Abgesehen davon ist der Mann hochgradig SCHUTZBEDÜRFTIG ! Da er ein ähnliches Verhaltensmuster bestimmt auch in seinem Heimatland Ägypten an den Tag gelegt hat, deshalb droht ihm dort eine mehrjährige Gefängnisstrafe. Unmenschlich sowas !


 Quellenangaben / Netzwerkverweise


 


Öffentlichkeitsfahndung
Raubüberfall

Köln / Nordrhein-Westfalen


Am 23. Juni 2017 wurde ein 17-jähriger Jugendlicher am Rheinufer überfallen und beraubt. Nun fahndet die Polizei mit einem Lichtbild nach dem Täter.

Gegen 18.45 Uhr hielt sich der 17-jährige Geschädigte an der Bushaltestelle „Schönhauser Strasse“ auf, als der hier gesuchte Täter ihm eine mitgeführte Tasche zu entreissen versucht. Da sich der Jugendliche jedoch zur Wehr setzte schlug ihm der Täter mit der Faust gegen den Kopf und nahm ihn sodann in den Schwitzkasten. Anschliessend gelang es dem Täter, mit der Tasche des Jugendlichen fussläufig über die Schönhauser Strasse zu flüchten. Das Lichtbild wurde von anwesenden Passanten gefertigt.


Hinweise

Rufnummer der Polizei Köln :
+49-221-229-0


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Körperverletzung

Salzgitter / Niedersachsen


Am heutigen Morgen, den 26. August 2017 gegen 1.10 Uhr, war eine 26-jährige Frau fussläufig auf der Strasse „Über den Bülten“ in Richtung Reppnersche Strasse unterwegs, als ihr eine vier- bis sechsköpfige, ausnahmslos aus männlichen Personen bestehende Personengruppe entgegenkam. Ohne jeden erkennbaren Grund wurde sie aus dieser Personengruppe heraus angepöbelt. Nachdem die junge Frau zum Ausdruck brachte, dass sie keinen Ärger haben wolle, trat eine dieser Personen an sie heran und schlug ihr mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Nachdem das Opfer zu Boden ging, wurde ihr noch in den Bauch und gegen das rechte Bein getreten.

Aufgrund ihrer erheblichen Verletzungen musste die junge Frau ins Städtische Klinikum verbracht werden.

Eine Personenbeschreibung liegt im Augenblick noch nicht vor. Allerdings kann man sich ja bereits denken, welches Rassenungeziefer für solche Handlungen alleine nur verantwortlich sein kann.


Landkarte

Die Wegstrecke der jungen Frau ist auf der Landkarte markiert und somit auch der ungefähre Tatort. Es kann sich hier nur um einen furchtbaren Zufall handeln, dass der „Verband der Islamischen Kulturzentren e.V.“ auch gleich um die Ecke liegt.

Hinweise

Rufnummer der Polizei Salzgitter :
+49-5341-1897-217


Quellenangaben / Netzwerkverweise