Schlagwort: CDU – Christlich Demokratische Union


Öffentlichkeitsfahndung
Diebstahl

Jena / Thüringen


Einem Trickdiebstahl durch Ungeziefer einer südosteuropäischen Schmutzrasse fiel am Mittwochmittag, den 11. Oktober 2017 gegen 13.00 Uhr, eine 80-jährige Seniorin im Stadtteil Winzerla zum Opfer. Die auf einen Rollator angewiesene Frau wurde vor ihrem Hauseingang von einem Gaunerpärchen dieser minderwertigen Rasse in ein Gespräch verwickelt, indem das Pärchen vorgab eine „Maria“ zu suchen. Während die Frau in einem Redeschwall auf die alte Dame einwirkte, um sie abzulenken, wurde durch den Mann mehrfach um sie herum gefasst. Genau dort befand sich die Handtasche der Frau. Nachdem das Ungeziefer wieder abgezogen war, bemerkte sie den Verlust ihrer Geldbörse, in der sich unter anderem auch 170,- Euro befanden.


Täterbeschreibung

Männlicher Täter
  • etwa 40 Jahre alt
  • ungefähr 170 Zentimeter gross
  • korpulent
  • dunkle Hautfarbe
  • kurzes helles Haar
  • Dreitagebart
  • sprach Deutsch mit deutlich fremdvölkischem Akzent
Weiblicher Täter
  • etwa 40 Jahre alt
  • ungefähr 160 Zentimeter gross
  • schlank
  • schulterlanges hellblondes Haar
  • sprach Deutsch mit deutlich fremdvölkischem Akzent

Hinweise

Rufnummer der Polizei Jena :
+49-3641-811503


Meine Meinung

Warum kann ich es nur so gut nachvollziehen, dass die Nationalsozialisten damals gegen diese Rasse vorgegangen sind ? Und warum kann ich es nicht verstehen, dass „unsere“ brd-Regierung dieser tagtäglichen Zigeunerkriminalität so hilflos gegenüber steht ? Jeden Tag werden unsere Alten zum Opfer dieser Ratten in Menschengestalt und diese komische Bevölkerung wählt die CDU, welche dafür hauptsächlich Verantwortlich ist. Ich kann es nicht begreifen, wie verblödet dieses Volk hier offensichtlich ist.

Und NEIN : das kriminelle Verhalten der Zigeuner ist keinesfalls eine Folge aus den ( berechtigten ) Verfolgungen während des Dritten Reiches. Die Verfolgung während dieser Zeit war die logische Konsequenz auf die kriminellen Handlungen der Zigeuner ! Ich bereue nichts ! Auch würde ich ausnahmslos Parteien wählen, welche mir – zumindest unter vier Augen – ein konsequentes Vorgehen gegen dieses kriminelle Volk zusagen.


Quellenangaben / Netzwerkverweise


 


Information – Bundestagswahl 2017

Wahl-o-mat zur Bundestagswahl am 24. September 2017 eröffnet

Der WAHL-O-MAT der „Bundeszentrale für politische Beeinflussung“, welcher tatsächlich auch nur ein weiteres Mittel zum Machterhalt der etablierten Parteien ist und der Wahlbeeinflussung der Wähler dient.

Am gestrigen Mittwochmittag, den 30. August 2017, wurde der WAHL-O-MAT der „Bundeszentrale für politische Bildung“ zur anstehenden Bundestagswahl am 24. September 2017 eröffnet.

Mit dem WAHL-O-MAT können Sie herausfinden, welche Partei Ihren persönlichen Auffassungen am nächsten steht, indem Sie zu 38 aufgestellten Thesen Ihren persönlichen Standpunkt erklären, indem Sie entweder „zustimmen“, sich „neutral“ verhalten, oder der These „nicht zustimmen“. Anschliessend müssen dann noch die Thesen markiert werden, welche Ihnen am wichtigsten sind. Diese Thesen werden dann höherwertig in die Auswertung einfliessen. Danach werden ihre persönlichen Auffassungen mit den Angaben der verschiedenen gleichgeschalteten Parteien verglichen und Sie erhalten eine Auflistung, mit welchen Parteien Sie zu wieviel Prozent Übereinstimmungen haben.

Aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen bietet der WAHL-O-MAT jedoch immer nur einen Vergleich zwischen 8 Parteien an, welche man zuvor aus dem Parteienangebot auswählen muss. Auch dieses ist meines Erachtens schon eine schwerwiegende Wahlbeeinflussung, da sich bei einem automatischen Vergleich mit sämtlichen zur Verfügung stehenden Parteien manch einer über das Ergebnis wundern würde. Ich gehe hier von vorsätzlichem Betrug durch die „Bundeszentrale für politische Beeinflussung“ aus.


Mein persönliches Ergebnis

Nachfolgend mein persönliches Ergebnis, welches mir der WAHL-O-MAT nach Auswertung der 38 aufgestellten Thesen angezeigt hat.

Diesem Ergebnis ist zu entnehmen, dass mir die Partei „DIE RECHTE“ mit einem prozentualen Wert von 75,40 Prozent politisch am nächsten steht. Dummerweise steht die Partei „DIE RECHTE“ in meinem Bundesland Nordrhein-Westfalen leider nicht zur Auswahl. Deshalb habe ich bereits am 17. August 2017 per Briefwahl mit meiner Erststimme die Partei „AfD – Alternative für Deutschland“ unterstützt, sowie mit meiner Zweitstimme die Partei „NPD – Nationaldemokratische Partei Deutschlands“. Für die Erststimme stand in meinem Wahlkreis leider kein Wahlbewerber von „DIE RECHTE“ oder „NPD“ zur Verfügung.

Die NPD landet bei mir auf dem zweiten Platz mit einem Übereinstimmungswert von 65,80 Prozent. Immerhin knapp 10 Prozent weniger als die Partei „DIE RECHTE“. Und die AfD erzielt bei mir gerade einmal 53,50 Prozent Übereinstimmung. Der kleinste gemeinsame Nenner dürfte hier wohl der Kampf gegen Islamisierung unserer Heimat und die zunehmende Überfremdung durch kriminelle Flüchtlinge sein.

Anmerkung zur anhängenden Liste : die grau hinterlegten Parteien stehen in meinem Bundesland Nordrhein-Westfalen nicht zur Wahl.



In Nordrhein-Westfalen würden also die nachfolgenden Parteien auf den ersten 5 Plätzen für meine Wahlentscheidung stehen.

1. NPD – Nationaldemokratische Partei Deutschlands 65,8 Prozent
2. VOLKSABSTIMMUNG – Ab jetzt…Demokratie durch Volksabstimmung 61,4 Prozent
3. TIERSCHUTZPARTEI – Partei Mensch Umwelt Tierschutz 54,4 Prozent
4. AfD – Alternative für Deutschland 53,5 Prozent
V-PARTEI – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer 53,5 Prozent

Meine Erststimme ging an die AfD und meine Zweitstimme an die NPD.


Anbei meine eigenen Bewertungen zu den 38 aufgestellten Thesen

Die gelb-orange hinterlegten Thesen habe ich für mich persönlich als mit „besonders wichtig“ markiert, damit deren Bedeutung verstärkt in das Auswertungsergebnis mit einfliessen.



Meine Standpunkte zu den 38 Thesen konkretisiert

These 1 : Bei der Terrorismusbekämpfung soll die Bundeswehr im Inland eingesetzt werden dürfen.

In diesem Punkt stimmen sowohl DIE RECHTE als auch die NPD zu, die AfD stimmt dagegen. Auch ich bin nicht der Auffassung, dass es eine Aufgabe der Bundeswehr ist, sondern alleine nur der Polizei. Selbstverständlich muss die bestehende Terrorgefahr aber dadurch minimiert werden, indem islamische Gefährder konsequent abgeschoben werden, auch in Länder, in denen sie den nächsten Morgen nicht mehr erleben würden. Zudem bin ich für die Errichtung eines Vernichtungslagers, in dem konsequent islamische Gefährder in einem kurzen Prozess zum Tode verurteilt und umgehend hingerichtet werden, wenn sie ihr Herkunftsland nicht nennen, oder das Herkunftsland die Aufnahme der jeweiligen Personen verweigert.

These 2 : Dieselkraftstoff für PKW soll höher besteuert werden.

Sowohl DIE RECHTE, als auch die NPD und die AfD stimmen gegen eine erhöhte Steuer von Dieselkraftstoff. Ich selbst würde einer Steuererhöhung aber durchaus zustimmen. Nach meinem Kenntnisstand ist Dieselkraftstoff sehr gesundheits- und umweltschädigend, weshalb eine höhere Besteuerung durchaus Sinn macht, um den Verbrauch und insbesondere auch den unnötigen Verbrauch deutlich abzusenken. Umweltschutz ist Heimatschutz ! Das Argument, dass künftig dann nur noch die wohlhabenden Bürger, also insbesondere die Mitglieder und Wähler der Partei DIE GRÜNEN, mit Dieselkraftstoff fahren können, stelle ich mal hinten an.

These 3 : Für die Aufnahme von neuen Asylsuchenden soll eine jährliche Obergrenze gelten.

DIE RECHTE, NPD und AfD stimmen dieser These zu und ich schliesse mich an. Allerdings musste ich lange überlegen, wie ich mich zu dieser These verhalten soll, da ich eigentlich nicht wirklich für eine Obergrenze in diesen Dimensionen bin, sondern für einen sofortigen Aufnahmestopp und einer umgehenden Rückführung bereits hier lebender Ausländer, insbesondere von Ausländern aus dem islamischen Kulturkreis und bei kriminellen Ausländern. Meines Erachtens ist die „Obergrenze“ bereits um ein Vielfaches überschritten und die Anzahl in Deutschland lebender Ausländer sollte auf maximal 250.000 Personen begrenzt werden. Zudem sollte die doppelte Staatsbürgerschaft abgeschafft und der BRD-Personalausweis nur an Stammdeutsche ausgegeben werden. Die unrechtmässige Verteilung des BRD-Personalausweis an Nichtdeutsche in den vergangenen Jahren ist rückgängig zu machen und jedem seine ihm angeborene Staatsbürgerschaft zurück zu geben. Die Urheber dieser Verteilaktion des BRD-Personalausweis an Nichtdeutsche sollten wegen Volksverrats zum Tode verurteilt und umgehend hingerichtet werden.

These 4 : Der Ausbau erneuerbarer Energien soll vom Bund dauerhaft finanziell gefördert werden.

DIE RECHTE und auch die NPD stimmen dieser These zu, die AfD stimmt dagegen. Ich selbst schliesse mich dieser These an und halte die Förderung von erneuerbaren Energien für unbedingt erforderlich. Am Abstimmungsverhalten der AfD kann man übrigens gut ablesen, aus wessen Arsch die AfD vor wenigen Jahren gekrochen kam. Ihre Mutterpartei, die CDU, lehnt eine Förderung erneuerbarer Energien ebenfalls ab. Die AfD ist ja dadurch entstanden, dass sich der ganz rechte Rand aus der CDU abspaltete und eine neue Partei begründete. Meines Erachtens wurde die AfD auch nur deshalb erschaffen, um den tatsächlich nationalbewussten Parteien die Wählerstimmen abzugraben, so wie es zum Beispiel vor wenigen Jahren auch der im Alkohol- und Drogensumpf verschwundene „Richter Gnadenlos“ Ronald Barnabas Schill auftragsgemäss gemacht hat. Alle Jahre wieder kommen sie mit der gleichen Masche und das Volk fällt immer und immer wieder darauf rein. Als ob Alexander Gauland, Frauke Petry und Konsorten irgendetwas verändern wollten…, geschweige denn, die Interessen des deutschen Volkes schützen… tsss…

Schlaf weiter, Deutscher Michel !


These 5 : Der Bund soll mehr Mittel für den sozialen Wohnungsbau bereitstellen.

Die AfD lehnt dieses ab, während DIE RECHTE und NPD dem zustimmen ! Auch hier stimme ich zu, wohl wissend, dass eigentlich ausreichend Wohnraum zur Verfügung stünde, wenn er primär für die deutsche Stammbevölkerung genutzt würde.


These 6 : BAföG soll generell unabhängig vom Einkommen der Eltern gezahlt werden.

DIE RECHTE, NPD und auch die AfD stimmen dieser These zu und ich schliesse mich an. Meines Erachtens sollte BAföG vollkommen unabhängig vom Einkommen der Eltern ausgezahlt werden.


These 7 : Die Videoüberwachung im öffentlichen Raum soll ausgeweitet werden.

DIE RECHTE, NPD und auch die AfD stimmen dieser These zu. In diesem Punkt bin ich jedoch anderer Meinung und habe mich zu dieser These neutral verhalten. Aufgrund der gegebenen Situation mit einer Vielzahl von kriminellen Ausländern und Flüchtlingen ist es zwar eigentlich erforderlich. Allerdings sollten diese Kriminellen besser konsequenter abgeschoben werden. Dann wäre eine Videoüberwachung zur Aufdeckung von Straftaten nicht mehr erforderlich.


These 8 : Deutschland soll einem Schuldenschnitt für Griechenland zustimmen.

DIE RECHTE, NPD und auch die AfD lehnen diese These ab. Dem schliesse ich mich an ! Ein Schuldenschnitt für Griechenland kann nicht die Lösung sein. Die Griechen sollten besser mit den vorhandenen wirtschaftlichen Mitteln wirtschaften und nicht über ihre Verhältnisse leben. Gleichzeitig sollten sie dafür Sorge tragen, dass die Reichen im Land auch ausreichend Steuern für die Allgemeinheit entrichten.


These 9 : Generelles Tempolimit auf Autobahnen !

DIE RECHTE, NPD und auch die AfD lehnen diese These ab. Auch in diesem Punkt schliesse ich mich an ! Von einem generellen Tempolimit halte ich nichts.


These 10 : Die Verteidigungsausgaben Deutschlands sollen erhöht werden.

DIE RECHTE und auch die AfD stimmen dieser These zu und die NPD verhält sich neutral. Ich selbst lehne diese These ab ! Meines Erachtens ist der Verteidigungshaushalt ausreichend und das vorhandene Geld sollte sinnvoller eingesetzt werden. Auch sollte die Bundeswehr ausnahmslos nur noch für ihre eigentliche Aufgabe eingesetzt werden, nämlich die Verteidigung unseres Landes und unserer Grenzen. Die Bundeswehr hat ausserhalb unserer Landesgrenzen zunächst einmal nichts verloren. Darüber hinaus wäre ein Austritt aus der NATO sinnvoll und engere Beziehungen zu Russland.


These 11 : Betreiber von Internetseiten sollen gesetzlich dazu verpflichtet sein, Falschinformationen zu löschen, auf die sie hingewiesen wurden.

Zu meiner Überraschung wird diese These sowohl von DIE RECHTE, als auch von NPD und AfD abgelehnt, aber auch von zwölf weiteren Parteien. Ich selbst stimme dieser These zu ! Meines Erachtens kann es doch aus unserer Sichtweise keine bessere Regelung geben und es wäre doch gut, wenn die gleichgeschalteten Massenmedien in Deutschland nicht mehr fortlaufend ihren volksverhetzenden Dreck unter das Volk bringen können. Der Axel-Springer-Verlag könnte seinen Betrieb gleich vollkommen einstellen. Würde es nach mir gehen, dann würde die Medienfreiheit in Deutschland an sich weitestgehend eingeschränkt und es dürften in den Medien ausnahmslos nur noch Nachrichten verbreitet werden, welche zuvor einer Prüfstelle eingereicht wurden und deren Inhalt belegbar als korrekt zu bewerten ist. Es würde dann auch keine Nachrichten über das Dritte Reich und den vermeintlichen Holocaust mehr geben, ohne das ein nachvollziehbarer Beweis dafür erbracht wurde. Meines Erachtens hört sich das gut an, sofern es von einer unabhängigen und kontrollierten Prüfstelle überwacht wird, welche sich selbst zu jeder einzelnen Entscheidung zu rechtfertigen hat, auf welcher Grundlage eine Entscheidung gefallen ist. Hierfür reicht es dann nicht, dass der Holocaust „offenkundig“ ist, wie es immer gerne behauptet wird und ebenso gerne auch von der Ausnahmejustiz des BRD-Staat verwendet wird, um nationalbewusste und kritische Mitbürger politisch zu verfolgen. Ich bin jedenfalls für eine sehr scharfe Medienkontrolle, wenn sie unabhängig ist. Und es stört mich ungemein, wenn ich offensichtlich auf eine Falschmeldung hereingefallen bin, was mir zum Beispiel bei Facebook gelegentlich mal passiert.


These 12 : Ökologische Landwirtschaft soll stärker gefördert werden als konventionelle Landwirtschaft.

DIE RECHTE, NPD und auch die AfD stimmen dieser These zu. Und ich stimme ebenfalls zu ! Meines Erachtens sollte den Verbrauchern auch zunehmend die Entscheidungsfreiheit genommen werden, ob sie lieber günstigere Produkte aus der konventionellen Landwirtschaft erwerben wollen, oder lieber Produkte aus der ökologischen Landwirtschaft.


These 13 : Kindergeld soll nur an deutsche Familien ausgezahlt werden.

DIE RECHTE und die NPD stimmen dieser These zu, während die AfD diese These ablehnt. Ich selbst stimme dieser These zu, da nicht-deutsche Familien schlicht und ergreifend keinen Anspruch darauf haben und damit der Geburtenexplosion insbesondere bei muslimischen Familien entgegengewirkt werden könnte. Aber auch bei Zigeunern ist es unerträglich, dass die massenweise Nachwuchs produzieren und sich auf den Sozialleistungen des Staates ausruhen, bestenfalls noch durch kriminelle Aktivitäten auffällig werden, in dem sie ihren Nachwuchs zum Betteln, Klauen oder Einbrechen losschicken.


These 14 : Arbeitsverträge sollen weiterhin ohne Angabe von Gründen befristet sein dürfen.

Dieser These wird von der Partei DIE RECHTE zugestimmt, von der NPD nicht zugestimmt und die AfD steht ihr neutral gegenüber. Ich selbst stimme dieser These zu ! Meines Erachtens sollten Arbeitsverhältnisse sehr locker gehandhabt werden, da sich die Verhältnisse in einem Unternehmen schnell mal ändern können und auch immer wieder einmal Phasen entstehen, in denen es schlicht und ergreifend zu wenig Arbeit für das vorhandene Personal gibt. Es muss einem Arbeitgeber dann möglich sein, auf die gegebene Situation zu reagieren und Personal ( möglicherweise vorübergehend ) zu beurlauben.


These 15 : Kinder sollen gegen ansteckende Krankheiten geimpft werden müssen.

DIE RECHTE und die AfD lehnen diese These ab, während sich die NPD dazu neutral verhält. Ich selbst lehne diese These ebenfalls ab, da ich der Überzeugung bin, dass insbesondere das Immunsystem von Kindern den Umgang mit Erkrankungen lernen muss, um Krankheitsherde erfolgreich bekämpfen zu können. Ansonsten verweichlicht es und kann sich zu einem späteren Zeitpunkt dann auch gegen ernsthafte und lebensbedrohliche „Feinde“ nicht mehr verteidigen.


These 16 : Alle Banken sollen verstaatlicht werden.

DIE RECHTE stimmt dieser These zu, während NPD und AfD dagegen stimmen. Ich selbst stimme mit DIE RECHTE und somit für eine Verstaatlichung sämtlicher Banken. Meines Erachtens sollten Geldinstitute zu volkseigenen Genossenschaften umfunktioniert werden, welchen es vom Staat aus auch verboten ist, mit dem Geld der Einzahler / Kunden zu spekulieren.


These 17 : Der Völkermord an den europäischen Juden soll weiterhin zentraler Bestandteil der deutschen Erinnerungskultur sein.

DIE RECHTE und auch die NPD lehnen diese These ab, während die AfD dafür stimmt. So ein Mist : hätte ich am 17. August 2017, als ich per Briefwahl vorab schon gewählt habe, bereits gewusst, dass sich die AfD zu dieser Frage so eindeutig falsch verhält, dann hätte ich meine Erststimme ungültig gemacht, anstatt die AfD zu wählen. Natürlich lehne ich diesen Schuldkult vollkommen ab und mir persönlich ist der vermeintliche Völkermord an den europäischen Juden vollkommen scheissegal. Er berührt meinen Nationalstolz nicht einmal nur ein bisschen und meines Erachtens ist auch die Schuldfrage keinesfalls so, wie es uns fortlaufend vorgegeben wird !


These 18 : Haushaltsüberschüsse sollen überwiegend zum Abbau von Staatsschulden verwendet werden.

DIE RECHTE, NPD und auch die AfD stimmen dieser These zu und ich stimme mit ! Selbstverständlich muss die kaum noch überschaubare Staatsverschuldung durch Haushaltsüberschüsse abgebaut werden.


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Humor
Pressemitteilung der Polizei

Schwalmstadt-Ziegenhain / Hessen


Unbekannte Schwerkriminelle haben auf der Wiederholdstrasse im Schwalmstädter Stadtteil Ziegenhain zwischen dem 28. August 2017 und dem 29. August 2017 insgesamt vier Wahlplakate der Parteien CDU, SPD und FDP „beschädigt“, indem sie auf die Plakate die Begriffe „Volksverräter“ oder „Arbeiterverräter“ aufklebten. Der entstandene „Sachschaden“ liegt bei 10,- Euro.

Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen übernommen. Zieht euch warm an, ihr Schufte ! *zuzwinkert*


Meine Meinung

Waren denn keine Plakate der Grünen vor Ort ? Diese Lumpenhunde verdienen es mindestens genauso, wie die vorgenannten Volksschädlinge von CDU, SPD und FDP !


Quellenangaben / Netzwerkverweise


 


Grafik

Braucht die noch jemand, oder kann das weg ?



Meine Meinung

Meines Erachtens kann das weg !

Blöd ist allerdings, dass auch diesmal wieder wohl die Pest auf die Cholera folgt und Martin uns dann nicht erspart bleibt. Ist Martin das kleinere Übel ? Ich weiss es nicht. Allerdings glaube ich eher nicht daran ! Ob Merkel oder Martin im Bundeskanzleramt sitzt, ist für uns eigentlich vollkommen Wurst ! Die Politik bleibt eh dieselbe !

Abgesehen davon wählen wir den Bundeskanzler ja sowieso nicht, da unsere Demokratie mehr eine Scheindemokratie ist !


Martin Schulz, fängt langsam an zu realisieren…

 


Information

linksunten.indymedia.org wurde verboten !

Das linksterroristische Netzwerkangebot linksunten.indymedia.org wurde am heutigen Tag vom Innenministerium verboten, nachdem man aus einem ewiglangen Dornröschenschlaf erwachte. Bisher hatte der Staat dem terroristischen Treiben dieses Portals seit einem Jahrzehnt nur zugesehen, falls man es nicht sogar wirtschaftlich unterstützte, was absolut im Bereich des Möglichen liegt. Linksextreme Terrorgruppen werden seit Jahrzehnten vom Staat auch mit wirtschaftlichen Mitteln gefördert, um die missliebige nationale Opposition zu bedrohen, einzuschüchtern und mundtot zu machen, dort wo die faschistischen Zensurgesetze des Staates einfach ignoriert werden, von denen sich kein aufrechter Nationalsozialist abschrecken lässt.

Seit der Gründung dieses Portals wurden unzählige Menschen zum Opfer linksterroristischer Gewalttaten, welche man anschliessend auf dem Netzwerkportal verherrlichte, wohl wissend, dass man durch die Politik geschützt ist. Bei dem Opfern handelte es sich in der Regel um nationalbewusste Menschen, welchen man irgendwelche Nazi-Parolen an die Hausfassaden sprühte, deren PKW beschädigte oder auch gleich vollständig in Brand setzte. Es kam zu Verunglimpfungen am Arbeitsplatz oder bei Jugendlichen sogar an den Schulen, um den Arbeitgeber zu einer Auflösung des Arbeitsvertrages zu veranlassen, oder einen Schüler in seinem Schulumfeld zu isolieren und zu unterdrücken. Auch Geschäftsstellen missliebiger Parteien und Organisationen wurden und werden regelmässig zum Angriffsziel dieser Terrorunterstützer. Bürgerinnen und Bürger wurden regelmässig zum Angriffsziel linksextremistischer Terrorkommandos, wenn sie nicht dem Weltbild dieser Verblendeten entsprachen. Auch Mitbürgerinnen und Mitbürger in einem betagteren Alter waren hier keinesfalls vor Übergriffen sicher.

Aber auch jetzt befinden sich die Betreiber weiterhin unter dem Schutz der Bundesregierung, welcher der Terror gegen Andersdenkende, insbesondere auch der nationalen Opposition, zugute kommt. Festnahmen gab es erstaunlicherweise nämlich nicht und die Linksterroristen werden von der Regierung auch weiterhin wohlbehütet. Insbesondere die Parteien DIE GRÜNEN und auch DIE LINKE wissen ihre Schützlinge vor staatlichen Sanktionen zu bewahren. Aber auch aus dem Umfeld der SPD dürften diese Terrorunterstützer abstammen. Hätte es sich hier um ein vermeintlich rechtsextremes Netzwerk gehandelt, dann würden die Betreiber wohl jetzt in Untersuchungshaft sitzen. In den vergangenen Jahren ist dieses nicht nur einmal der Fall gewesen, dass die Betreiber nationalbewusster Netzwerkportale sofort festgenommen und eingesperrt wurden, obwohl auf deren Plattformen nicht auch nur ansatzweise solche kriminellen Handlungen propagiert und gefördert wurden, wie es in den letzten zehn Jahren bei linksunten.indymedia.org der Fall gewesen ist. Jedenfalls bin ich überzeugt davon, dass dieses Netzwerkportal von den Parteien CDU, SPD, GRÜNE und LINKE eingesetzt, gedeckt und auch wirtschaftlich unterstützt wurde, um gezielt nationalbewusste Mitbürger einzuschüchtern, zu bedrohen und dadurch mundtot zu machen.

Bei Hausdurchsuchungen gegen die Betreiber der Plattform, welche wohl aus dem Raum Baden-Württemberg stammen, wurden unzählige Waffen gefunden.


FÜR EIN VERBOT DER LINKSTERRORISTISCHEN ANTIFA

UND DEM NETZWERKPORTAL LINKSUNTEN.INDYMEDIA.ORG !


Quellenangaben / Netzwerkverweise


Hinweis

Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den hochgradig kriminellen und volksfeindlichen Inhalten der hier verwiesenen Netzwerkseiten und mache mir deren Inhalte nicht zu Eigen !


 


Wahlen – Bundestagswahl 2017
Wahlkreis 91 – Rhein-Erft-Kreis I.

Nachdem ich am Donnerstag, den 17. August 2017, meine Stimme zur Bundestagswahl 2017 bereits per Briefwahl abgegeben habe, möchte ich hier nun die Wahlbewerber meines Wahlkreis vorstellen. Ich gehöre zum Wahlkreis 91 ( Rhein-Erft-Kreis I. ) und habe selbst mit der ERSTSTIMME den Wahlbewerber Franz Pesch von der AfD unterstützt, sowie mit der ZWEITSTIMME die Liste der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands ( NPD ).


Hinweis : ich bin die Informationen gerade am zusammentragen und ergänze den Beitrag fortlaufend, auch mit noch weitergehenden Informationen zu jedem Wahlbewerber. Eine Erklärung des Wahlverfahrens und die Bedeutung der Erst- und Zweitstimme folgt ebenfalls noch. Der Beitrag wird also fortlaufend aktualisiert.



Name :

Geburtstag :

Geburtsort :

 

Alter, am Wahltag :

Familienstand :

Beruf :

Parteimitglied :

Sektenzugehörigkeit :

Dr. Georg Kippels

21. September 1959

Bedburg

Nordrhein-Westfalen

58 Jahre

verheiratet

Rechtsanwalt

seit 1980

römisch-katholisch

Kontaktdaten
Anschrift :

 

Festnetz :

Fernkopierer :

Mobiltelefon :

Langemarckstrasse 14,

50181 Bedburg

+49-2272-9992377

+49-2272-82566

unbekannt

Weitere Kontaktmöglichkeiten :

Netzwerkseite

E-Post

Facebook


Seit der vergangenen Bundestagswahl vom 22. September 2013 ist Dr. Georg Kippels Mitglied im Deutschen Bundestag. Mit 47,3 Prozent der als „gültig“ gewerteten Stimmen holte er das Direktmandat im Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis I. Auf dem zweiten Platz landete Dierk Timm von der SPD ( Sozialdemokratische Partei Deutschlands ) mit 36,0 Prozent. Dierk Timm wurde auch diesmal von der SPD als Gegenkandidat im Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis I. aufgestellt.

Von 1994 bis zum heutigen Tag ist Dr. Georg Kippels Mitglied des Stadtrat seiner Heimatstadt Bedburg. Im Zeitraum von 2004 bis 2014 hat er die CDU-Fraktion im Stadtrat von Bedburg angeführt.



Name :

Geburtstag :

Geburtsort :

 

Alter, am Wahltag :

Familienstand :

Beruf :

Parteimitglied :

Sektenzugehörigkeit :

Dierk Timm

16. August 1967

Köln

Nordrhein-Westfalen

50 Jahre

verheiratet

Diplom-Kaufmann

seit 1985

unbekannt

Kontaktdaten
Anschrift :

 

Festnetz :

Fernkopierer :

Mobiltelefon :

Zum Birkengraben 1,

50259 Pulheim-Sinthern

+49-2238-967813

+49-2238-967814

unbekannt

Weitere Kontaktmöglichkeiten :

Netzwerkseite

Facebook

 



Name :

Geburtstag :

Geburtsort :

 

Alter, am Wahltag :

Familienstand :

Beruf :

Parteimitglied :

Sektenzugehörigkeit :

Rüdiger Warnecke

3. April 1959

Münster

Nordrhein-Westfalen

58 Jahre

verheiratet

Kaufmann

seit 1998

evangelisch-lutherisch

Kontaktdaten
Anschrift :

 

Festnetz :

Fernkopierer :

Mobiltelefon :

Birkenweg 32,

50189 Elsdorf

unbekannt

unbekannt

+49-160-97301887

Weitere Kontaktmöglichkeiten :

Netzwerkseite

Facebook

 



Name :

Geburtstag :

Geburtsort :

 

Alter, am Wahltag :

Familienstand :

Beruf :

Parteimitglied :

Sektenzugehörigkeit :

Zeki Gökhan

19. Februar 1956

Mazgirt

Türkei

61 Jahre

verheiratet

Lagerleiter

seit 2008

Alevit

Kontaktdaten
Anschrift :

 

Festnetz :

Fernkopierer :

Mobiltelefon :

Johann-Schmitz-Platz 20,

50226 Frechen

nicht vorhanden

nicht vorhanden

+49-162-9584640

Weitere Kontaktmöglichkeiten :

E-Post

Facebook



Name :

Geburtstag :

Geburtsort :

 

Alter, am Wahltag :

Familienstand :

Beruf :

Parteimitglied :

Sektenzugehörigkeit :

Christian Pohlmann

1982

unbekannt

Nordrhein-Westfalen

35 Jahre

verheiratet

Politikwissenschaftler

seit 1999

unbekannt

Kontaktdaten
Anschrift :

 

Festnetz :

Fernkopierer :

Mobiltelefon :

Höhenweg 5a,

50169 Kerpen-Horrem

unbekannt

unbekannt

unbekannt

Weitere Kontaktmöglichkeiten :

E-Post

Netzwerkseite

Facebook



Name :

Geburtstag :

Geburtsort :

 

Alter, am Wahltag :

Familienstand :

Beruf :

Parteimitglied :

Sektenzugehörigkeit :

Franz Pesch

1961

Köln

Nordrhein-Westfalen

56 Jahre

ledig

Kaufmann

seit 2016

unbekannt

Kontaktdaten
Anschrift :

 

Festnetz :

Fernkopierer :

Mobiltelefon :

unbekannt

50259 Pulheim

unbekannt

unbekannt

unbekannt

Weitere Kontaktmöglichkeiten :

Facebook



Name :

Geburtstag :

Geburtsort :

 

Alter, am Wahltag :

Familienstand :

Beruf :

Parteimitglied :

Sektenzugehörigkeit :

Marius Hövel

1995

Frechen

Nordrhein-Westfalen

21 Jahre

unbekannt

Student

unbekannt

unbekannt

Kontaktdaten
Anschrift :

 

Festnetz :

Fernkopierer :

Mobiltelefon :

unbekannt

Unbekannt

unbekannt

unbekannt

unbekannt

Weitere Kontaktmöglichkeiten :

Facebook

 



Name :

Geburtstag :

Geburtsort :

 

Alter, am Wahltag :

Familienstand :

Beruf :

Parteimitglied :

Sektenzugehörigkeit :

Tevfik Celikkan

1967

Frechen

Nordrhein-Westfalen

50 Jahre

verheiratet

Analyse Agent

entfällt

unbekannt

Kontaktdaten
Anschrift :

 

Festnetz :

Fernkopierer :

Mobiltelefon :

unbekannt

50226 Frechen

unbekannt

unbekannt

unbekannt

Weitere Kontaktmöglichkeiten :

Facebook



Wahlen – Bundestagswahl 2017

Heute habe ich bereits meine Stimme zur Bundestagswahl 2017 abgegeben, per Briefwahl.

Da ich meinen Umzug von Overath ( Rheinisch-Bergischer Kreis ) nach Hürth heute Morgen im Bürgerhaus Hürth angemeldet habe, habe ich dieses auch gleich mit einem Abstecher ins Wahlamt verbunden und bereits meine Stimme zur Bundestagswahl 2017 abgeben. Gleichzeitig habe ich mich als Wahlhelfer beworben und werde am Wahlsonntag, dem 24. September 2017, ehrenamtlich in einem Wahlbüro in Hürth-Hermülheim ( Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Hermann-Löns-Strasse 40, 50354 Hürth ) die Wahl mitorganisieren und Stimmen auszählen.


Mein Abstimmungsverhalten im Wahlkreis 91 – Rhein-Erft-Kreis I.

ERSTSTIMME
Wahlbewerber Partei Meine Stimme
Dr. Kippels, Georg CDU – Christlich Demokratische Union  
Timm, Dierk SPD – Sozialdemokratische Partei Deutschlands  
Warnecke, Rüdiger GRÜNE – Bündnis 90 / Die Grünen  
Gökhan, Zeki LINKE – Die Linke  
Pohlmann, Christian FDP – Freie Demokratische Partei  
Pesch, Franz AfD – Alternative für Deutschland  X
Hövel, Marius PIRATEN – Piratenpartei Deutschland  
Celikkan, Tevfik Freier Parteiloser Direktkandidat  
ZWEITSTIMME
Partei Meine Stimme
CDU – Christlich Demokratische Union
SPD – Sozialdemokratische Partei Deutschlands
GRÜNE – Bündnis 90 / Die Grünen
LINKE – Die Linke
FDP – Freie Demokratische Partei
AfD – Alternative für Deutschland
PIRATEN – Piratenpartei Deutschland
NPD – Nationaldemokratische Partei Deutschlands X
DIE PARTEI – Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz…
FREIE WÄHLER – Freie Wähler
VOLKSABSTIMMUNG – Ab jetzt…Demokratie durch Volksabstimmung
ÖDP – Ökologisch-Demokratische Partei
MLPD – Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands
SGP – Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale
AD-DEMOKRATEN – Allianz Deutscher Demokraten  ( AUSLÄNDERPARTEI !!! )
BGE – Bündnis Grundeinkommen – Die Grundeinkommenspartei
DiB – Demokratie in Bewegung
DKP – Deutsche Kommunistische Partei
DM – Deutsche Mitte
DIE HUMANISTEN – Partei der Humanisten
GESUNDHEITSFORSCHUNG – Partei für Gesundheitsforschung
TIERSCHUTZPARTEI – Partei Mensch Umwelt Tierschutz
V-PARTEI – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer

Warnung vor Ausländerpartei

Die Partei AD-DEMOKRATEN – Allianz Deutscher Demokraten habe ich deshalb als Ausländerpartei markiert, weil deren „Deutsche Demokraten“ möglicherweise garnicht so Deutsch sind, wie man meinen sollte.

Diese Personen würden in den Bundestag einziehen, wenn sie dieser Partei ihre Stimme geben und sie ausreichend Wählerstimmen erhalten würde. Aysenur ( ! ) Gürcan, Selcuk Cingi, Adem Susam, Nevin Toy-Unkel und Ertan Toker, diese Wahlbewerber stehen auf der Liste ihrer Partei auf den ersten fünf Listenplätzen und würden der Reihe nach bei jedem weiteren Sitz in den Bundestag einziehen. Also, nicht vom Parteinamen täuschen lassen !

Auch empfehle ich mal einen Blick auf den Netzwerkauftritt dieser „Deutsch“-demokratischen Partei. Ich habe mir nun mal die Mühe gemacht, mich ein wenig damit zu beschäftigen.

Der Netzwerkauftritt ist eigentlich sehr gut gemacht und wirkt auf mich eher ansprechend. Da gibt es wahrlich schlimmeres…, zum Beispiel den Auftritt der Partei für Volksabstimmung. Letzteren habe ich übrigens selber vor ein paar Jahren erstellt. Allerdings habe ich seit 2010 nichts mehr daran gemacht und möchte nur noch heulen, wenn ich diesen Auftritt sehe. Da interessiert es mich dann auch überhaupt nicht mehr, was die anzubieten haben. Ich möchte mir das nicht durchlesen müssen.

  1. Beim betrachten des Wahlzettel fiel mir auf, dass alle Parteien eine Kurzform des Parteinamens haben, also zum Beispiel „SPD“ für „Sozialdemokratische Partei Deutschlands“. Alleine die AD-DEMOKRATEN steht ohne Kurzform auf dem Wahlzettel. Daraufhin habe ich den Wahlleiter aus Hürth angerufen und diesen gefragt, ob dieses so richtig ist. Nicht, dass in den kommenden Tagen wieder auf Steuerzahlerkosten ein Rückruf erfolgt und sämtliche bisher erfolgte Briefwahl-Stimmen aufgrund Benachteiligung der AD-DEMOKRATEN ungültig sind. Der Wahlleiter hat sich daraufhin rückinformiert und bestätigte mir dann telefonisch, dass dieses wohl so gewünscht gewesen wäre. Bei der Landtagwahl wäre die Partei noch mit der Kurzform „AD-DEMOKRATEN“ angetreten, aber bei der Bundestagswahl soll die Kurzform weggelassen werden.
  2. „Ayse Nur Gürcan“, so steht es auf dem Wahlzettel ( siehe Ausschnitt ), gibt es eigentlich gar nicht. Tatsächlich heisst die Frau Aysenur Gürcan, jedenfalls dann, wenn man dem Netzwerkauftritt der Partei mal unterstellt, dass die schon wissen, wie ihre eigene Wahlbewerberin richtig heisst. Die Frau wurde übrigens in meiner Heimatstadt Siegburg geboren, wie der verwiesenen Kandidatenvorstellung zu entnehmen ist. In Siegburg im Rhein-Sieg-Kreis habe ich seit 1994 auch gelebt. Wohnhaft ist Frau Gürcan jedoch in der Nachbarstadt Hennef an der Sieg, welche ebenfalls zum Rhein-Sieg-Kreis gehört.
  3. Und falls Sie immer noch Zweifel haben, dass es sich bei den AD-Demokraten um eine Ziegenficker-Partei handelt, dann sollte Ihnen das nachfolgende Bild die letzten Zweifel rauben. Also : keine Stimme den „Deutschen“ AD-Demokraten !


Schreiben der Stadt Hürth vom 17. August 2017

Das hat man dann davon. Da meldet man sich freiwillig beim Wahlamt um sich als Helfer bei der Bundestagswahl eintragen zu lassen. Und sogleich wird man mit Ordnungsgeld bedroht, wenn man den Job nicht macht.


 


Privat

Wappen von Hürth

Nachdem ich zum 1. August 2017 aus dem bergischen Overath ( Rheinisch-Bergischer Kreis ) in die Stadt Hürth ( Luxemburger Strasse 302, 50354 Hürth ) und somit in den Rhein-Erft-Kreis verzogen bin, habe ich mich auch für einen Neustart dieser Netzwerkseite hier entschieden.

Wappen von Overath

Sowohl berufliche Gründe als auch meine Liebe zu einem Hürther Mädchen haben mich dazu bewogen, nun in Hürth meine Zelte aufzuschlagen. Ich wohne im Stadtteil Hermülheim, welches auch der Stadtteil mit der höchsten Einwohnerzahl ist.  Etwas weiter unten findest Du eine Verteilung der Einwohner Hürths auf die insgesamt zwölf Stadtteile. In dieser wunderschönen Stadt ist unter anderem auch der  Otto-Maigler-See beheimatet. An diesem See bin ich allerdings noch niemals gewesen. Leider ist er auch jetzt noch ein ganz schönes Stückchen von mir entfernt. Die kürzeste Wegstrecke von mir bis zum Otto-Maigler-See würde immerhin noch 6,8 Kilometer betragen, wie Google Maps mir mitteilt. Fussläufig wären es eine gute Stunde Marsch bis zum See, der zwischen den Stadtteilen Alstädten, Berrenrath, Gleuel und Knapsack gelegen ist.

Die Stadt Hürth ist ein Teil des Rhein-Erft-Kreis und gehört zum Regierungsbezirk Köln. Die Erschliessung der Braunkohlevorkommen im Rheinischen Braunkohlerevier zum Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts führte zu einer wirtschaftlichen und industriellen Entwicklung in der Region, welcher der Ort auch seine Entstehung verdankt. Aufgrund dieser Entwicklung wurden die Ortsteile im Jahr 1930 zu einer Grossgemeinde zusammengeschlossen.  Heute ist die Stadt Hürth ein bedeutender Standort der chemischen Industrie, für das Dienstleistungsgewerbe sowie auch für Massenmedien. Dieses ist auf eine gelungene Restrukturierung und Wirtschaftsförderung zurückzuführen, welche aufgrund des Auslaufens des Kohleabbaus im Jahr 1988 erforderlich wurde.


Statistische Angaben zur Stadt Hürth
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk Köln
Landkreis Rhein-Erft-Kreis
Höhe 90 Meter über Normalhöhennull ( NHN )
Fläche 51,22 Quadratkilometer ( km² )
Einwohner 60.215
Bevölkerungsdichte 1.175,6 Einwohner / Quadratkilometer
Postleitzahl 50354
Festnetzvorwahl +49-2233
KFZ-Kennzeichen BM
Stadtverwaltung Friedrich-Ebert-Strasse 40, 50354 Hürth
Bürgermeister Dirk Breuer / CDU – Christlich Demokratische Union

Geographie

Die Stadt Hürth grenzt südwestlich an die Stadt Köln und liegt am Nordost-Hang der Ville, einem Teil des Naturparks Rheinland. Das Stadtgebiet lässt sich in drei Landschaftsräume gliedern.

  • die fruchtbare Ebene der Kölner Bucht, welche überwiegend landwirtschaftlich genutzt und zum Teil grossflächig besiedelt ist
  • den Villehang, das Vorgebirge, welches ebenfalls zum Teil dicht besiedelt ist und teilweise auch landwirtschaftlich genutzt wird, insbesondere auch durch den Anbau von Gemüse, vor allem bei Fischenich und Kendenich
  • die Ville, welche dünn besiedelt ist und ein meist mit Wald bedecktes rekultiviertes Gelände des ehemaligen Braunkohleabbaus ist.

Die höchste Erhebung in Hürth ist mit 155 Metern über Normalhöhennull ( NHN ) die Wilhelmshöhe, eine Abraumhalde in der Berrenrather Börde.


Stadtbezirke von Hürth

Es gibt in der Stadt Hürth insgesamt zwölf Stadtteile, welche zu neun Stadtbezirken zusammengefasst sind.

Alt-Hürth und Knapsack

Aus Umweltgründen wurde der grösste Teil von Knapsack in den 1970er-Jahren umgesiedelt. Der namensgebende und ehemals zentrale Ortsteil der Stadt Hürth wurde 1979 in Alt-Hürth umbenannt.

Berrenrath
Berrenrath wurde, abgesehen von einer Werkssiedlung, geschlossen bis 1959 in eine rekultivierte Braunkohlengrube umgesiedelt.
Gleuel
Der Ortsteil Gleuel, der ein alter Burg-, Mühlen- und Kirchort ist, ist stark durch den Ausbau mit Bergmannssiedlungen geprägt.
Alstädten-Burbach
Die beiden Orte sind mittlerweile politisch und räumlich zusammengewachsen und werden als Einheit gesehen.
Stotzheim und Sielsdorf
Stotzheim und Sielsdorf sind ausser dem fast gänzlich umgesiedelten Knapsack die kleinsten Orte der Stadt. Stotzheim wird auch „Stiefmütterchendorf“ genannt.
Efferen
Efferen grenzt an die Stadt Köln, ist aber durch den Kölner Grüngürtel getrennt. Im Jahr 1975 gab es Pläne, den nach Köln orientierten Ort in Köln einzugemeinden. Beachtenswert an Efferen sind insbesondere das Studentendorf Efferen, ein Studentenwohnheim, in welchem vorzugsweise Studenten der Universität Köln leben. Aber auch das Medienviertel, welches auf dem Gelände einer Ziegelei beziehungsweise einer Industriebrache errichtet wurde.
Fischenich
Der Ort Fischenich hat grosse Höfe am unteren Villehang und viele kleine ehemalige Bauern- und Bergarbeiterkotten den Hang hinauf.
Kendenich
Kendenich gleicht dem Ort Fischenich. Die Burg Kendenich ist eines der Wahrzeichen der Stadt Hürth.
Hermülheim und Kalscheuren
Hermülheim war mit dem ehemaligen Rathaus an der Luxemburger Strasse das politische Zentrum der Gemeinde. Mit Hürth-Mitte, das zu Hermülheim gehört, wurde ein neues Stadtzentrum geschaffen. Kalscheuren sollte als Wohngebiet ausgebaut werden, ist jedoch heute vorwiegend als Industrie-, Gewerbe- und Medienstandort ausgewiesen. Die aus der August Wegelin AG hervorgegangene Schwätz, das DEGUSSA-Russwerk, gehört zu Köln-Rodenkirchen.

Einwohnerzahlen der Stadt Hürth nach Stadtteilen


Der Stadtrat von Hürth
…seit der Kommunalwahl vom 25. Mai 2014.

Aufgrund des Wahlergebnisses haben sich CDU und GRÜNE zu einer Koalition zusammengeschlossen. Mit diesem Zusammenschluss verfügen CDU und GRÜNE gemeinsam über 23 der insgesamt 44 Sitze, also mehr als die Hälfte, was zur Durchsetzung von Beschlüssen ausreicht.

Erschreckend ist auch die niedrige Wahlbeteiligung von gerade einmal 49,19 Prozent. Nicht einmal jeder zweite Hürther hat es geschafft, seinen Arsch in das zuständige Wahlbüro zu bekommen um seine Stimme abzugeben. Dieses ist mehr als nur traurig und meines Erachtens auch Zeugnis dafür, dass sich ein sehr hoher Bevölkerungsteil inzwischen wohl vollständig aus der Gesellschaft verabschiedet zu haben scheint.


Quellenangaben / Netzwerkverweise