Schlagwort: Bildmaterial

Öffentlichkeitsfahndung nach Vergewaltigung

Berlin ( Reichshauptstadt )

Öffentlichkeitsfahndung nach Vergewaltigung

Die Polizei Berlin fahndet aktuell mit zwei Lichtbildern nach einem bisher unbekannten Mann fremdvölkischer Herkunft, der im Verdacht steht, am Morgen des 18.06.2023 ( Sonntag ) eine junge Frau im Stadtteil Wedding vergewaltigt zu haben. Die junge Frau fuhr wohl als Beifahrerin mit und wurde von dem hier gesuchten Ausländer dann tätlich angegriffen und gegen ihren erklärten Willen zu sexuellen Handlungen genötigt. Bei dem von dem Täter geführten Kraftfahrzeug  handelt es sich um einen Renault Talisman.

Ergänzende Personenbeschreibung des Tatverdächtigen :

  • fremdvölkisches Erscheinungsbild
  • ungefähr 20 bis Jahre alt
  • etwa 170 bis 178 Zentimeter Körpergrösse
  • dunkle gegeelte Haare
  • kräftiger Körperbau
  • hat ein dunkles Hemd mit der blauen Aufschrift „HUGO BOSS“ getragen.

Wer kann Hinweise auf die Identität und den aktuellen Aufenthalts- beziehungsweise Wohnort des hier gesuchten Mannes geben ? Hinweise richten Sie bitte an das Landeskriminalamt in der Keithstrasse 30 in Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer 030-4664-914302 oder per elektronischer Nachricht an LKA143@polizei.berlin.de.

Nachtragsmeldung vom 07.05.2024 :

Laut einer aktuellen Nachricht der Polizei Berlin hat sich der hier gesuchte Mann wohl nun über seinen Rechtsanwalt bei der Polizei gemeldet. Die Fahndung der Polizei hat sich demnach erledigt. Das zuvor eingestellte Bildmaterial wurde deshalb nun von mir entfernt.

Quellenverweise :

Nachfolgend kannst Du diesen Beitrag teilen :

Öffentlichkeitsfahndung nach Mord an Mutter

Husum / Schleswig-Holstein

Öffentlichkeitsfahndung nach Mord an Mutter

Bereits am Dienstag, den 30.04.2024, wurde eine 39-jährige Frau tot in ihrer Wohnung in Husum aufgefunden. Die Kriminalpolizei geht aufgrund der gegebenen Spurenlage von einem Tötungsverbrechen aus und sucht nun nach dem Sohn der getöteten Frau, der seit dem Tatgeschehen abgetaucht ist.

Am frühen Abend des vorgenannten 30.04. verständigten Angehörige des Mordopfers die Polizei, nachdem sie den leblosen Körper der Frau in der Wohnung vorgefunden hatten. Die Auffindesituation und das Verletzungsbild der geschädigten Frau liessen schnell auf ein Tötungsdelikt schliessen. In den Tatverdacht rückte sehr schnell auch der Sohn der getöten Frau, der seit einigen Wochen wieder im Haushalt der Frau lebte und seit dem Tatgeschehen scheinbar abgetaucht ist. Zuvor lebte er jahrelang im Irak, seinem Heimatland.

Vermutete Bekleidung des Tatverdächtigen :

  • kurze schwarze Lederjacke
  • schwarze Turnschuhe des Unternehmen „Adidas“, mit roten Applikationen
  • olivfarbene Cargohose oder schwarze Laufhose mit orangefarbenem Reissverschluss

Nun fahnden die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft aus Flensburg gemeinsam nach dem 18-jährigen Sohn der getöten Frau, der auf den Namen Derin Osman hört. Die Polizei erbittet sich Hinweise auf den Aufenthaltsort unter der Rufnummer 0461-484-0.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, den hier gesuchten Derin Osman bei einem Antreffen keinesfalls anzusprechen.

Nachtragsmeldung vom 08.05.2024 :

Mit dem 07.05.2024 informiert die Polizeidirektion Flensburg darüber, dass der hier gesuchte Derin Osman am gestrigen 07.05.2024 in der französischen Stadt Lyon durch die französische Polizei festgenommen wurde, nachdem er in Folge umfangreicher Ermittlungen dort lokalisiert werden konnte. Er befindet sich gegenwärtig in einer französischen Haftanstalt und dürfte in den kommenden Tagen dann nach Deutschland ausgeliefert werden, nachdem die Formalien geklärt wurden. Das Bildmaterial wurde deshalb von mir entfernt.

Quellenverweise :

Nachfolgend kannst Du diesen Beitrag teilen :

Lichtbildfahndung nach einem Betrüger

Homberg an der Efze / Hessen

Lichtbildfahndung nach einem Betrüger

Die Kriminalpolizei in Homberg an der Efze sucht aktuell nach einem bisher unbekannten kriminellen Ausländer, der nach derzeitigem Ermittlungsstand mehrere Mobilfunkverträge auf einen demenzerkrankten Mann abgeschlossen haben soll. In der Folge soll er die überwiegend hochwertigen Mobiltelefone dann selbst einbehalten haben. Auch wird die hier gesuchte Person zahlreicher weiterer Betrugsstraftaten verdächtigt.

Laut Pressemitteilung der Polizei Homberg/Efze betrat der hier gesuchte Mann am 07.02.2024 mit seinem Opfer die Verkaufsräume eines Mobilfunkanbieters in der Bahnhofstrasse in Schwalmstadt-Treysa. Der gesuchte Mann schloss auf den Namen des Geschädigten einen Mobilfunkvertrag für ein Apple iPhone 15 Pro ab. Nach dem Vertragsabschluss wurde das Mobiltelefon an den Täter übergeben und beide Personen verliessen die Geschäftsräume.

Es besteht ausserdem der Verdacht, dass der Täter auch in weiteren Mobilfunkgeschäften Verträge auf den Geschädigten abgeschlossen hat. Weitere Ermittlungen der Kriminalpolizei Homberg/Efze haben ergeben, dass eine ähnliche Tatausführung in anderen Mobilfunkgeschäften im Raum Schwalmstadt und Marburg ( Hessen ) vollzogen worden sein könnte. Weiterhin soll der bisher unbekannte Täter, zusammen mit dem Geschädigten, in einer Sparkasse in Neustadt ( Hessen ) Geld von dessen Konto abgehoben haben.

Der unbekannte Täter konnte bei der Tatausführung am 07.02.2024 in Schwalmstadt gefilmt werden. Das zuständige Amtsgerichts Marburg hat nun per Beschluss das vorhandene Bildmaterial zum Zwecke einer Öffentlichkeitsfahndung freigegeben, wie Kriminalpolizei Homberg/Efze ebenfalls berichtet.

Deshalb fragt die Kriminalpolizei Homberg/Efze, wer sachdienliche Hinweise zu der abgebildeten Person oder zu den beschriebenen Taten geben kann ?

Die Kriminalpolizei in Homberg an der Efze als auch die Staatsanwaltschaft Marburg ermitteln in den hier vorliegenden Fällen. Hinweise werden unter der Rufnummer 05681-774-0 erbeten. Natürlich kannst Du Dich auch an jede andere Polizeidienststelle wenden, wenn Du sachdienliche Hinweise geben kannst.

Quellenverweise :

Nachfolgend kannst Du diesen Beitrag teilen :

Diese Netzwerkseite unter dominique-oster.de verwendet so bezeichnete "Cookies" ( Textdateien ) und "Plugins" ( Zusatzprogramme ), um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung dieser Netzwerkadresse stimmst Du dem zu.

Datenschutzerklärung