Schlagwort: Bankfiliale


Öffentlichkeitsfahndung
Diebstahl und Betrug

Krefeld / Nordrhein-Westfalen


Ratte bestiehlt Seniorin !
Wer kann Hinweise zu dieser Ratte geben ?

Bereits am 25. und am 26. Juli 2017 ( ? ) soll der hier abgebildete Mann einer Seniorin die Kreditkarte gestohlen und anschliessend damit 2.000,- Euro Bargeld an einem Geldautomat in Krefeld abgehoben haben.


Hinweise

Rufnummer der zuständigen Polizeidienststelle :
+49-2151-634-0


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Betrug und Diebstahl

Bonn / Nordrhein-Westfalen


Der auf dem Lichtbild abgebildete Mann soll eine Debitkarte gestohlen und diese dann missbräuchlich an mehreren Geldautomaten eingesetzt haben.

Leider sind die Informationen der Polizei ein wenig spärlich, deshalb kann ich keine weiteren Ausführungen machen.


Hinweise

Rufnummer der zuständigen Polizeidienststelle :
+49-228-150


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Diebstahl

Herne / Nordrhein-Westfalen


Lichtbildfahndung nach Ungeziefer

Am 17. November 2017, gegen 13.00 Uhr, entwendeten die auf dem Lichtbild abgebildeten Personen in einer Metzgerei an der Bebelstrasse das Bargeld einer 85-jährigen Seniorin. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde die Dame von den beiden Ratten auch bereits zuvor schon in einer Bankfiliale an der Bahnhofstrasse ausgespäht, als diese Geld abhob.


Fahndungsbild

Wer kann Hinweise auf diese beiden Ratten geben ?

Hinweise

Rufnummer der zuständigen Polizei Herne :
+49-2323-950-8510


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Diebstahl und versuchter Betrug

Schwelm / Nordrhein-Westfalen


Einem 75-jährigen Senior wurde am 24. Oktober 2017 in einem Lebensmittelgeschäft an der Barmer Strasse während eines Einkaufes seine Geldbörse und die darin befindliche EC-Karte gestohlen. Nachdem er an der Kasse seinen Einkauf bezahlen wollte, fiel ihm der Verlust auf. Sogleich marschierte er zur Sparkasse, um seine EC-Karte sperren zu lassen. Es wurde dann festgestellt, dass nur wenige Minuten zuvor die auf dem Lichtbild abgebildete Person versuchte, mit der EC-Karte des Seniors am Geldautomaten der gleichen Filiale Geld abzuheben. Da er jedoch mehrfach die falsche PIN-Nummer eingab wurde die Karte gesperrt und eingezogen. Hierbei wurde er videografisch festgehalten. Nun fahndet die Polizei mit dem Lichtbild nach dem Mann.


Hinweise

Rufnummer der zuständigen Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis :
+49-2336-9166-9122


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Öffentlichkeitsfahndung – Raubüberfall

Brühl / Rhein-Erft-Kreis


Am 30. November 2017, gegen 5.30 Uhr, kam es zu einem bewaffneten Raubüberfall auf zwei junge Männer, welche sich zu diesem Zeitpunkt in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Comesstrasse aufhielten. Nun fahndet die Polizei mit Phantombildern nach den Kriminellen.

Am frühen Morgen des 30. November 2017, gegen 5.30 Uhr, klopften drei bisher unbekannte Personen an die Wohnungstür. Anschliessend drangen sie mit einer Schusswaffe und einem Messer bewaffnet in die Wohnung ein, in welcher sich die beiden jungen Männer ( 18 und 23 Jahre alt ) aufhielten. Hierbei gaben die gesuchten Kriminellen auch Schüsse in die Luft ab. Im weiteren Verlauf verletzten sie den 23-jährigen Mann mit einem Messer am Bein und schlugen ihn. Er musste Stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Gegen 10.30 Uhr ging der 18-jährige Mann gemeinsam mit einem der Täter zu einer Bankfiliale in der Innenstadt von Brühl. Hier hob er Bargeld von seinem Konto ab und übergab es dem Täter. Zuletzt flüchteten die Kriminellen.


Ergänzende Täterbeschreibung

Täter 1 – oberes Phantombild
  • etwa 20 bis 23 Jahre alt
  • ungefähr 190 Zentimeter gross
  • schmaler Körperbau
  • naturblonde Haare
  • blaue Augen
Täter 2 – unteres Phantombild
  • etwa 22 Jahre alt
  • ungefähr 185 bis 187 Zentimeter gross
  • schmaler Körperbau
  • schwarze, lockige Haare
  • Vollbart

Hinweise

Rufnummer der zuständigen Polizei Hürth :
+49-2233-52-0


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Betrug

Trier / Rheinland-Pfalz


Nachdem ein Kunde am 16. Juni 2017 seine EC-Karte versehentlich in einer Filiale in Trier-Heiligenkreuz liegen gelassen hat, wurde mit dieser EC-Karte im Zeitraum zwischen dem 21. bis zum 24. Juni 2017 an Geldautomaten in Trier, Giessen, im Harz und auch in Berlin Bargeld abgehoben. Hierbei entstand ein Schaden von über 3.000,- Euro.

Während einer Abhebung am 21. Juni 2017, gegen 11.25 Uhr, in einer Filiale der Sparkasse Trier ( Luxemburger Strasse 1, 54294 Trier ) an der Römerbrücke, wurde die auf dem Lichtbild abgebildete Frau fotografisch festgehalten. Nun fahndet die Polizei mit dem Lichtbild nach der Frau.


Hinweise

Rufnummer der zuständigen Polizei Trier :
+49-651-9779-2243


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Raubüberfall

Wetteraukreis / Hessen


Burhan Bayar

Nach gleich drei Raubüberfallen im hessischen Wetteraukreis fahndet die Polizei nun mit einem Lichtbild nach dem Tatverdächtigen BURHAN BAYAR.

Am Dienstagmorgen, den 12. September 2017 gegen 9.35 Uhr, soll der Tatverdächtige eine Bankfiliale in der Glauberger Strasse in Glauburg-Stockheim aufgesucht und die anwesenden Mitarbeiter mit einem nicht eindeutig erkennbaren Gegenstand bedroht haben. Er forderte Bargeld und entnahm einen niedrigen dreistelligen Geldbetrag aus der Kassentheke. Bereits nach wenigen Minuten verliess er die Bank wieder. Zeugen beobachteten, wie der Täter in einer Seitenstrasse einen hellen Kleinwagen bestieg.

Noch am gleichen Tag, also dem 12. September 2017 gegen 14.10 Uhr, soll der Beschuldigte maskiert die Spielothek „Casino Resort“ ( Am Alten Bahnhof 14 ) in Gedern betreten haben. Er liess sich dort vom anwesenden Personal einen Tresor öffnen und entnahm daraus einen niedrigen dreistelligen Geldbetrag, bevor er flüchtete. Auch in diesem Fall konnten Zeugen den Täter mit einem Fluchtfahrzeug entweichen sehen.

Am heutigen Mittwochnachmittag, den 13. September 2017 gegen 14.40 Uhr, überfiel der gesuchte Burhan Bayar dann wieder eine Spielothek der Kette „Casino Resort“, diesmal in der Basaltstrasse 4 in Florstadt-Nieder Florstadt. Auch in diesem Fall trat er maskiert auf und erbeutete einen niedrigen vierstelligen Betrag. Anschliessend flüchtete er mit einem hellen Kleinwagen in Richtung Wickstadt, wie Zeugen es zu berichten wussten.

Aufgrund der sich ähnelnden Täterbeschreibungen und der Beschreibungen des Fluchtfahrzeuges ergab sich für die Polizei dann schnell ein Zusammenhang dieser 3 Einzelstraftaten. Sehr schnell gab es auch Hinweise auf den nun gesuchten 35-jährigen Burhan Bayar aus Büdingen, der für seine Raubüberfälle mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit den weissen Hyundai i30 einer Bekannten benutzte. An dem Fahrzeug der Bekannten sind die KFZ-Kennzeichen FB-NK 217 angebracht. Mit diesem PKW befindet sich Burhan Bayar möglicherweise weiterhin auf der Flucht.


Täterbeschreibung

  • türkischer Staatsbürger
  • südländisches Erscheinungsbild
  • 35 Jahre alt
  • 185 Zentimeter gross
  • kräftig
  • Glatze
  • Kinnbart
  • spricht Deutsch und Türkisch

Hinweise

Rufnummer der Kriminalpolizei Friedberg :
+49-6031-601-0


Wichtige Information der Polizei

Sollten Sie den Tatverdächtigen irgendwo feststellen, dann sprechen Sie ihn nicht an ! Beobachten Sie aus sicherer Entfernung und verständigen Sie umgehend die Polizei !


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Betrug und Diebstahl

Bochum / Nordrhein-Westfalen


Wer erkennt diesen Parasit ?

Bereits am 25. April 2017, gegen 12.30 Uhr, hielt sich eine 86-jährige Seniorin aus Niedersachsen im Schuhgeschäft DEICHMANN an der Kortumstrasse 75 in Bochum auf und schaute sich nach passenden Schuhen um. Ihre Handtasche hatte sie zu diesem Zweck kurzfristig im Gang, aber in unmittelbarer Nähe und Sichtweite, abgestellt. Die auf den anhängenden Lichtbildern zu sehende Person betrat den Laden und bückte sich in unmittelbarer Nähe zur Handtasche, stand wieder auf und verliess daraufhin den Laden. Erst wenig später fiel der Seniorin dann der Verlust ihrer blauen Geldbörse auf, in der sich neben Bargeld auch eine Debitkarte befand.

Mit der erbeuteten Debitkarte hob die hier gesuchte Kriminelle dann in einer an der Kortumstrasse 40 gelegenen Bankfiliale der Targobank 400,- Euro ab. ( Tatzeit : 12.46 Uhr )

Nur eine gute Stunde später, gegen 13.49 Uhr, tauchte die gleiche Täterin, diesmal mit einer Sonnenbrille, in einer Bankfiliale der Sparkasse Hamm am Willi-Brandt-Platz 1 ( am Hauptbahnhof ) auf und wollte dort erneut Geld mit der Debitkarte der Seniorin abheben. Da die Karte jedoch zwischenzeitlich gesperrt wurde, scheiterte der Versuch.


Hinweise

Rufnummer der Polizei Bochum :
+49-234-909-4150


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Raubüberfall

Löhne / Nordrhein-Westfalen


Mariusz Czeslaw PODKOMORZY

Die Polizei fahndet nach dem 55-jährigen polnischen Staatsbürger MARIUSZ CZESLAW PODKOMORZY, der gemeinsam mit einem Mittäter am frühen Morgen des 10. August 2017 eine Sparkassenfiliale in Löhne überfallen haben soll.

Zunächst brachen die beiden Täter in einen nicht alarmgesicherten Teil des Gebäudes ein und überwältigten dann nacheinander mehrere eintreffende Bankangestellte unter Anwendung von Gewalt und unter Vorhalt einer Schusswaffe. Zudem soll möglicherweise auch ein Zusammenhang zu einem Überfall auf eine Sparkasse im Kreis Minden-Lübbecke bestehen.


Täterbeschreibung Podkomorzy

  • etwa 177 Zentimeter gross
  • athletische Statur

Zusatzinformation

Es ist nicht auszuschliessen, dass er sein Aussehen leicht verändert hat und schmaler vom Gesicht her wirkt. Zudem könnte er auch etwas längere Haare tragen.


Lichtbilder

Mariusz Czeslaw Podkomorzy

Hinweise

Rufnummer der Kriminalpolizei in Herford :
+49-5221-8880


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Betrug

Köln / Nordrhein-Westfalen


Betrüger gesucht !

Die Polizei fahndet nun mit einem Lichtbild nach einem Neger, der in dringendem Tatverdacht steht, Überweisungsbelege gefälscht und unrechtmässig Geldbeträge auf ein Konto überwiesen zu haben. Das eingegangene Geld hat er dann zu einem späteren Zeitpunkt wieder abgehoben.

Anfang Mai 2017 zog der Neger mit einem länglichen Gegenstand Überweisungsträger unter der Eingangstür einer Bankfiliale im Kölner Stadtteil Lindenthal hervor. Diese wurden zuvor von Bankkunden dort abgelegt, um durch die Bank Überweisungen zu veranlassen. Nun überwies der schwarze Mann mit einem gefälschten Formular einen Betrag von fast 8.000,- Euro vom Bankkonto einer 73-jährigen Geschädigten auf ein Konto, welches er zuvor mit einem gefälschten Personalausweis eröffnete. Diesen Geldbetrag hob er dann später ab.

Inzwischen haben Ermittlungen ergeben, dass auf diesem Konto des schwarzen Mannes über 20.000,- Euro eingegangen sind. Mehrere Abbuchungen wurden in Köln und in Berlin getätigt.


Hinweise

Rufnummer der Polizei Köln :
+49-221-229-0


Quellenangaben / Netzwerkverweise