Schlagwort: 29. Oktober 2017


Öffentlichkeitsfahndung
Betrug und Diebstahl

Essen / Nordrhein-Westfalen


Wer erkennt diese Ratte ?

Die Polizei Essen fahndet mit einem Lichtbild nach dem abgebildeten Ziegenficker, der am 29. Oktober 2017 mit einer zuvor gestohlenen Debitkarte mehrere hundert Euro vom Bankkonto einer 45-jährigen Frau aus Essen abräumte.


Hinweise

Rufnummer der zuständigen Polizeidienststelle :
+49-201-829-0


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Pressemitteilung – Betrug

Hürth / Rhein-Erft-Kreis


Ein schöner Erfolg der Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis. Am Sonntagabend, den 29. Oktober 2017, konnte ein 23-jähriger Trickbetrüger im Stadtteil Efferen festgenommen werden. Dieser hatte sich gegenüber einer 84-jährigen Frau in mehreren Telefonaten als Polizeibeamter ausgegeben und wollte die Frau dazu veranlassen, ihm Geld auszuhändigen. Zur vereinbarten Geldübergabe in Efferen am Sonntagabend erwartete ihn dann bereits schon die Polizei. Der Kriminelle wurde festgenommen und wird am heutigen Montag, den 30. Oktober 2017, einem Haftrichter vorgeführt. Zudem wurde das Fahrzeug sichergestellt, mit dem der Kriminelle angereist kam.


Meine Meinung

Ein schöner Erfolg der Polizei Hürth. Leider geht aus der Pressemitteilung nicht hervor, wie man auf diese Sache aufmerksam wurde. In der Pressemitteilung selbst heisst es, dass der Kriminelle die Frau davon überzeugen konnte, ihm das Geld zu übergeben. Deshalb ist davon auszugehen, dass die Frau die Polizei nicht von sich aus eingeschaltet hat.

Es ist jedenfalls gut, dass diese Drecksau aus dem Verkehr gezogen ist, der eine 84-jährige Seniorin über den Tisch ziehen wollte. Hoffentlich sieht er in den kommenden Jahren die Sonne nicht mehr so häufig wieder.


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Pressemitteilung der Polizei

Bremen


Laut Pressemitteilung der Polizei Bremen haben unbekannte Personen im Zeitraum zwischen Samstagabend, den 28. Oktober 2017, auf den heutigen Sonntagmorgen, den 29. Oktober 2017 die Kirche St. Martini ( Hindenburgstrasse 30, 28717 Bremen ) im Stadtteil Burglesum verwüstet und einen Sachschaden von ungefähr einer halben Million Euro verursacht.

Unter anderem wurden zwei Orgeln mit Bauschaum befüllt, der Boden und das Taufbecken mit Farbe bemalt und ein Feuerlöscher entleert.



Sollten Sie sachdienliche Hinweise zur Aufklärung geben können, dann hüllen Sie den Mantel des Schweigens darum !


Quellenangaben / Netzwerkverweise