Schlagwort: 12. September 2017


Öffentlichkeitsfahndung
Raubüberfall

Wetteraukreis / Hessen


Burhan Bayar

Nach gleich drei Raubüberfallen im hessischen Wetteraukreis fahndet die Polizei nun mit einem Lichtbild nach dem Tatverdächtigen BURHAN BAYAR.

Am Dienstagmorgen, den 12. September 2017 gegen 9.35 Uhr, soll der Tatverdächtige eine Bankfiliale in der Glauberger Strasse in Glauburg-Stockheim aufgesucht und die anwesenden Mitarbeiter mit einem nicht eindeutig erkennbaren Gegenstand bedroht haben. Er forderte Bargeld und entnahm einen niedrigen dreistelligen Geldbetrag aus der Kassentheke. Bereits nach wenigen Minuten verliess er die Bank wieder. Zeugen beobachteten, wie der Täter in einer Seitenstrasse einen hellen Kleinwagen bestieg.

Noch am gleichen Tag, also dem 12. September 2017 gegen 14.10 Uhr, soll der Beschuldigte maskiert die Spielothek „Casino Resort“ ( Am Alten Bahnhof 14 ) in Gedern betreten haben. Er liess sich dort vom anwesenden Personal einen Tresor öffnen und entnahm daraus einen niedrigen dreistelligen Geldbetrag, bevor er flüchtete. Auch in diesem Fall konnten Zeugen den Täter mit einem Fluchtfahrzeug entweichen sehen.

Am heutigen Mittwochnachmittag, den 13. September 2017 gegen 14.40 Uhr, überfiel der gesuchte Burhan Bayar dann wieder eine Spielothek der Kette „Casino Resort“, diesmal in der Basaltstrasse 4 in Florstadt-Nieder Florstadt. Auch in diesem Fall trat er maskiert auf und erbeutete einen niedrigen vierstelligen Betrag. Anschliessend flüchtete er mit einem hellen Kleinwagen in Richtung Wickstadt, wie Zeugen es zu berichten wussten.

Aufgrund der sich ähnelnden Täterbeschreibungen und der Beschreibungen des Fluchtfahrzeuges ergab sich für die Polizei dann schnell ein Zusammenhang dieser 3 Einzelstraftaten. Sehr schnell gab es auch Hinweise auf den nun gesuchten 35-jährigen Burhan Bayar aus Büdingen, der für seine Raubüberfälle mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit den weissen Hyundai i30 einer Bekannten benutzte. An dem Fahrzeug der Bekannten sind die KFZ-Kennzeichen FB-NK 217 angebracht. Mit diesem PKW befindet sich Burhan Bayar möglicherweise weiterhin auf der Flucht.


Täterbeschreibung

  • türkischer Staatsbürger
  • südländisches Erscheinungsbild
  • 35 Jahre alt
  • 185 Zentimeter gross
  • kräftig
  • Glatze
  • Kinnbart
  • spricht Deutsch und Türkisch

Hinweise

Rufnummer der Kriminalpolizei Friedberg :
+49-6031-601-0


Wichtige Information der Polizei

Sollten Sie den Tatverdächtigen irgendwo feststellen, dann sprechen Sie ihn nicht an ! Beobachten Sie aus sicherer Entfernung und verständigen Sie umgehend die Polizei !


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Öffentlichkeitsfahndung
Körperverletzung und Raub

Hannover / Niedersachsen


Am gestrigen Dienstagnachmittag, den 12. September 2017 gegen 15.00 Uhr, wurde eine 83-jährige Frau in der Eilenriede ( Waldheim ) von zwei bisher unbekannten Männern von ihrem Fahrrad getreten und bestohlen.

Die betagte Seniorin war mit ihrem Fahrrad auf einem Radweg unterwegs, der von der Wolfstrasse zum Hotel „Bischofshol“ führt. Ungefähr in Höhe des Kinderkrankenhaus „Auf der Bult“ wurde die Dame dann von zwei Männern von ihrem Fahrrad getreten. Anschliessend nahmen die beiden Kriminellen die auf dem Gepäckträger befindliche Handtasche der Frau an sich und flüchteten mit ihren Fahrrädern in Richtung Wolfstrasse.

Die 83-jährige Frau wurde mit Schürfwunden und Prellungen in eine Klinik verbracht. Eine eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg.

Nun sucht die Polizei insbesondere auch nach einer Zeugin, welche sich kurzzeitig um die verletzte Seniorin gekümmert hat und bittet diese um Kontaktaufnahme zur Polizei unter der Rufnummer +49-511-109-3620.

Eine Täterbeschreibung liegt im Augenblick leider nicht vor !


Landkarte


Quellenangaben / Netzwerkverweise



Wahlen – Bundestagswahl 2017

Wahlkampftermine von Bundeskanzlerin Angela Merkel

Bereitet der Kanzlerin allerorts einen warmen Empfang und bedankt euch für die Überfremdungspolitik. Bedankt euch auch dafür, dass Deutsche Frauen nach 20.00 Uhr nicht mehr auf die Strasse gehen können, weil sie immer und überall mit sexuellen Übergriffen unserer Neumitbürger aus dem islamischen Kulturkreis rechnen müssen. Vergesst auch nicht, dass unsere Senioren tagtäglich in unzähligen Fällen zum Opfer von kriminellen Banden der Sinti und Roma werden. Denkt auch daran, dass jeder, der diese Zustände kritisiert, für diese Hündin nichts weiter als „Pack“ ist.