Homberg an der Efze / Hessen

Lichtbildfahndung nach einem Betrüger

Sachverhalt

Die Kriminalpolizei in Homberg an der Efze sucht aktuell nach einem bisher unbekannten kriminellen Ausländer, der nach derzeitigem Ermittlungsstand mehrere Mobilfunkverträge auf einen demenzerkrankten Mann abgeschlossen haben soll. In der Folge soll er die überwiegend hochwertigen Mobiltelefone dann selbst einbehalten haben. Auch wird die hier gesuchte Person zahlreicher weiterer Betrugsstraftaten verdächtigt.

Laut Pressemitteilung der Polizei Homberg/Efze betrat der hier gesuchte Mann am 07.02.2024 mit seinem Opfer die Verkaufsräume eines Mobilfunkanbieters in der Bahnhofstrasse in Schwalmstadt-Treysa. Der gesuchte Mann schloss auf den Namen des Geschädigten einen Mobilfunkvertrag für ein Apple iPhone 15 Pro ab. Nach dem Vertragsabschluss wurde das Mobiltelefon an den Täter übergeben und beide Personen verliessen die Geschäftsräume.

 

Es besteht ausserdem der Verdacht, dass der Täter auch in weiteren Mobilfunkgeschäften Verträge auf den Geschädigten abgeschlossen hat. Weitere Ermittlungen der Kriminalpolizei Homberg/Efze haben ergeben, dass eine ähnliche Tatausführung in anderen Mobilfunkgeschäften im Raum Schwalmstadt und Marburg ( Hessen ) vollzogen worden sein könnte. Weiterhin soll der bisher unbekannte Täter, zusammen mit dem Geschädigten, in einer Sparkasse in Neustadt ( Hessen ) Geld von dessen Konto abgehoben haben.

Der unbekannte Täter konnte bei der Tatausführung am 07.02.2024 in Schwalmstadt gefilmt werden. Das zuständige Amtsgerichts Marburg hat nun per Beschluss das vorhandene Bildmaterial zum Zwecke einer Öffentlichkeitsfahndung freigegeben, wie Kriminalpolizei Homberg/Efze ebenfalls berichtet.

Hinweise

Rufnummer : 05681-774-0

Quellenverweise

Nachfolgend kannst Du diesen Beitrag teilen :