Aufruf und Petition von Werner J. Patzelt



Dresden / Sachsen


Aufruf und Petition von Werner Josef Patzelt


Gerade eben bin ich eher zufällig über eine sehr interessante und unterstützenswerte Petition des Politikwissenschaftlers Werner Josef Patzelt gestossen, der bereits seit 1991 als Professor an der Technischen Universität Dresden beschäftigt ist.

Nachdem es in den Nachtstunden auf den 26. August 2018, im Anschluss an ein Stadtfest, zu einer schweren Gewaltstraftat durch kriminelle Zuwanderer im sächsischen Chemnitz kam, ich berichtete, in deren Folge der BRD-Staatsbürger Daniel Hillig durch zahlreiche Messerstiche verstarb und seine beiden Begleiter schwer verletzt wurden, soll es im späteren Tagesverlauf unter anderem auch zu Hetzjagden auf Ausländer gekommen sein. So wissen es jedenfalls die gleichgeschalteten, bundesrepublikanischen Staatsmedien zu berichten.

Am darauf folgenden Tag, den 27. August 2018, kommentierte Regierungssprecher Steffen Seibert die vermeintlichen Übergriffe und Hetzjagden auf Ausländer wortwörtlich wie folgt :
Solche Zusammenrottungen, Hetzjagden auf Menschen anderen Aussehens, anderer Herkunft, oder der Versuch, Hass auf den Strassen zu verbreiten, das nehmen wir nicht hin, das hat bei uns in unseren Städten keinen Platz, und das kann ich für die Bundesregierung sagen, dass wir das auf das Schärfste verurteilen.
Quelle : zeit.de vom 27.08.2018, 14.10 Uhr

Mit dem 28. August 2018 erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Gespräch mit n-tv.de :
Wir haben Videoaufnahmen darüber, dass es Hetzjagden gab, dass es Zusammenrottungen gab, dass es Hass auf der Strasse gab, und das hat mit unserem Rechtsstaat nichts zu tun.
Quelle : n-tv.de vom 28.08.2018

Nun verweist Professor Werner Josef Patzelt darauf, dass vor Ort anwesende Journalisten der Freien Presse, sowie auch die Generalstaatsanwaltschaft Sachsen ( Lothringer Strasse 1, 01069 Dresden ) und die sächsische Polizei etwas anderes behaupten. Laut deren Auskunft haben derartige Hetzjagden überhaupt nicht stattgefunden. Deshalb bittet Professor Werner Josef Patzelt die Bundeskanzlerin um Aufklärung und hat gleich auch eine Petition gestartet, um seinem Begehren ein wenig Nachdruck zu verleihen. Es wäre schön, wenn auch Sie diese Petition mitunterzeichnen würden, um ein wenig Druck auf die Bundeskanzlerin aufzubauen.

Es kann ja nicht sein, dass Frau Merkel, insbesondere in ihrer Funktion, eine ganze Stadt in Verruf bringt, obwohl überhaupt nichts vorgefallen ist und es solche Hetzjagden überhaupt nicht gegeben hat. Auch Frage ich mich, wo denn eigentlich die Geschädigten der vermeintlich rechtsextremen Hetzjagden und ausländerfeindlichen Übergriffe sind ? Zudem stellt sich mir die Frage, weshalb sich die zionistische BLÖD-Zeitung eigentlich an 2 von insgesamt 5.000 Kundgebungsteilnehmern aufgeilt, weil sie im angetrunkenen Zustand und dem damit einhergehenden Übermut den so genannten Hitlergruss zeigten, obwohl dieses Gossenblättchen doch lieber die ganzen vermeintlichen ausländischen Opfer der rechtsextremen Übergriffe ins Bild setzen könnte, die es doch gegeben haben müsste !?

Frau Merkel, nun aber Butter bei die Fische. Rücken Sie sofort die Beweismittel für ihre absurden Behauptungen heraus, oder treten Sie umgehend zurück, nachdem Sie die Stadt Chemnitz und das Bundesland Sachsen in Verruf gebracht haben. Wo sind die Filmaufnahmen ? Wo sind die Opfer der vermeintlichen rechtsextremen Übergriffe ?



07.09.2018, 14.45 Uhr


Sachstand : inzwischen kann man wohl mit Sicherheit feststellen, dass SIE / WIR von den Medien und den Politikern ein weiteres Mal belogen wurden. Die vermeintlichen ausländerfeindlichen Übergriffe und Hetzjagden wurden uns nur deshalb verkauft, um den Blick von den messerwetzenden Flüchtlingshorden wegzubekommen und auf die vermeinlichen rechtsextremen Wutbürger ( Mediensprech ) aus Mitteldeutschland zu lenken. Es ist nicht zu fassen. Frau Merkel sollte schleunigst zurücktreten, denke ich.
Besonders erfreulich ist es aber auch, dass der Gossenjournalist Julian Röpcke von der BLÖD-Zeitung einmal mehr ins Fettnäpfchen getreten ist, diesmal in jenes von Antifa Zeckenbiss, den unseriösen Erstellern des nicht-authentischen Filmbeitrages, der angeblich einen Übergriff auf Ausländer in Chemnitz zeigen soll.


06.09.2018, 23.15 Uhr


Ein sehr erfreulicher Zwischenstand : es haben bereits 27.500 an der Wahrheit interessierte Mitbürger für diese Petition von Herrn Professor Patzelt unterschrieben. Und nach meinem Kenntnisstand ist sie noch garnicht so lange im Netz.

Hier kannst auch Du noch zeichnen : Petition von Herrn Patzelt


05.09.2018, 23.45 Uhr


Angela Merkel lügt weiter, sieht sich aber nicht in der Lage, ihre unverschämten Behauptungen zu untermauern. Auch die jüdisch-zionistische BLÖD-Zeitung hetzt nun gegen den sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer ( Christlich Demokratische Union ), weil diesem keine Übergriffe bekannt sind und er die Dreistigkeit besass, dieses auch noch auszusprechen. Deshalb soll er nun zeitnah seinen Hut nehmen und sein Amt zur Verfügung stellen.

Liebe Chemnitzer, liebe Sachsen. In der heutigen Zeit bedarf es keiner Beweise mehr, wenn man eine ganze Stadt und ein ganzes Bundesland in Verruf bringen möchte. Wenn die Bundeskanzlerin und / oder der Gossenjournalist Julian Röpcke von der BLÖD-Zeitung feststellen, dass es am 26. August 2018 in Chemnitz zu rechtsextremistischen Übergriffen auf Ausländer gekommen ist, dann ist es eben auch so. Könnt ihr das nicht einfach hinnehmen ? Götter benötigen weder Argumente noch Beweise, um ihre Behauptungen zu belegen. Die einfache Feststellung reicht vollkommen aus.



Was meinen Sie ? Sollte Angela Merkel nach ihren zahlreichen Verbrechen und Verstössen nun endlich von ihrem Posten zurücktreten ?


Sollte Angela Merkel zurücktreten ?


Wie stehen Sie zum Ministerpräsidenten des Bundesland Sachsen ? Sollte Michael Kretschmer von der Christlich Demokratischen Union seinen Posten als Ministerpräsident zur Verfügung stellen ?


Sollte Michael Kretschmer ( CDU ) von seinem Posten als Ministerpräsident des Bundeslandes Sachsen zurücktreten ?




Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?

2 Kommentare

  1. Ich finde es sehr grossartig und habe einen grossen Respekt vor dem, was Herr Werner Patzelt hier leistet, indem er den Mut aufbringt und gegen solche brachialen Unwahrheiten, welche von dieser Berliner Clique samt der gleichgeschalteten Lügenpresse ausgehen, entschieden vorgeht !

    👍👏👏👏👏

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Beitrag hinterlassen.