Moskau / Russland


Angela Merkel in Russland

Angela zeigt, wo es lang geht.

Die NATO-Terroristin Angela Merkel kommt zu einem Besuch nach Russland und möchte dort unter anderem auch mit Wladimir Putin über den Kampf des syrischen Volkes gegen die von anderen Ländern eingeschleusten muslimischen Terrororganisationen sprechen. Einen Tag zuvor erhält Wladimir Putin allerdings auch noch wichtigen Besuch. Der grosse syrische Staatsmann Bashar al-Assad kommt auf Besuch nach Russland.


Auch ihre Parteifreundin Ursula von der Leyen, welche ihre Unfähigkeit fortlaufend als Verteidigungsministerin zur Schau stellt, weiss erstaunliches zu vermelden :
“Eine Zukunft auf Dauer mit dem Schlächter Assad, der Blut an seinen Händen hat, wird es nicht geben.”

Was genau soll das heissen, Frau Verteidigungsministerin ? Wollen Sie und ihre parasitären Parteikameraden von der Christlich Demokratischen Union ( CDU ) sich in die inneren Angelegenheiten des syrischen Staates einmischen ?

Etwas anderes halte ich für viel wahrscheinlicher :
“Eine Zukunft auf Dauer mit einer Verteidigungsministerin von der Leyen, welche die Bundeswehr zu einer Karnevalstruppe degradiert hat, während sie sich gleichzeitig um die inneren Angelegenheiten anderer Staaten kümmert, kann und wird es nicht geben.”


Lieber Wladimir Putin

Hast Du denn auch noch ein wenig von diesem Zeug für die Angela über ? “Nowitschok”, so heisst es, glaube ich. Wir Deutschen würden garantiert beide Augen zu drücken, verstehen Spass und sind da sehr, sehr tolerant. In Toleranzfragen sind wir sehr geübt. Wahrscheinlich würde es uns nicht einmal auffallen, wenn diese Person nicht mehr zurückkäme.

…abgesehen davon, wäre es ja auch ein Segen für Europa. Und an einer guten Zukunft von Europa richten wir uns aus !


Wladimir Putin und der übelste, derzeit noch amtierende Diktator Europas.

Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?