Reichshauptstadt Berlin / Deutsches Reich


Vermisstenfahndung Bodo R.

Seit dem 2. Mai 2018 wird im Stadtteil Kreuzberg der 53-jährige Bodo R. vermisst und die Polizei kann ein Fremdverschulden nicht ausschliessen.

Am späten Nachmittag des 2. Mai 2018 entdeckte die Lebensgefährtin den Personenkraftwagen ( PKW ) Ford Mondeo des Mannes vor dem gemeinsam genutzten Gartengrundstück der Kleingartenanlage “An der Rodelbahn” in der Osdorfer Strasse im Stadtteil Lichterfelde. Obwohl die Polizei, auch mit einem Fährtenspürhund ( Mantrailer ), in den Folgetagen nach dem Mann suchte, ist dieser bisher nicht aufgetaucht oder aufgefunden worden. Da ein Fremdverschulden in dieser Angelegenheit nicht ausgeschlossen werden kann, hat eine Mordkommission die Ermittlungen in dieser Sache übernommen.



13. Mai 2018, 17.45 Uhr

Der vermisste Bodo R. ist bereits seit dem 10. Mai 2018 wieder aufgetaucht. Dieses war mir bisher durchgegangen.

Es scheint alles in Ordnung zu sein und er wurde wohl nicht zum Opfer einer Straftat, wie vermutet wurde. Er brauchte vermutlich nur mal eine Auszeit. Deshalb habe ich die Bilddatei nun entfernt.



  • 53 Jahre alt
  • 180 bis 185 Zentimeter gross
  • sehr schlankes Erscheinungsbild


  • dunkle Jacke
  • graue Hose
  • dunkle Schuhe


Die Bilddateien wurden wegen Erledigung entfernt.





  • Rufnummer : +49-30-4664-911

Die Polizei fragt

  • Wer hat Bodo R. am 2. Mai 2018 gesehen ?
  • Wer hat Bodo R. beim Abstellen seines Autos in der Osdorfer Strasse an der Kleingartenanlage „An der Rodelbahn“ gesehen und kann dazu weitere Angaben machen ?
  • Wer kann etwas zum Aufenthaltsort des Vermissten sagen ?



Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?