Stadtoldendorf / Niedersachsen


Kein Verlust

Im Mammut-Park im niedersächsischen Stadtoldendorf ( Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf ) wurde ein Naturschänder von der Natur erfolgreich zur Strecke gebracht. Ein 41-jähriger Mann konnte glücklicherweise getötet werden.

Am gestrigen Freitagabend, den 11. Mai 2018 gegen 17.30 Uhr, waren vier Männer im Alter von 19 bis 43 Jahren in einem Geländewagen von Nissan auf der Geländestrecke des Mammut-Park unterwegs, als der Wagen auf einer Baumstammbrücke ausbrach und vier Meter in die Tiefe stürzte. Hierbei wurde einer der Beifahrer tödlich verletzt, während die anderen Männer leider mit leichten Verletzungen davon kamen. Der tödlich verletzte Beifahrer kommt nun in die Kiste, während die anderen drei Männer vorübergehend im Krankenhaus in Holzminden ( Landkreis Holzminden ) eingebucht haben. Der Fahrzeugführer stand laut Angaben der Polizei unter dem Einfluss von Alkohol. Die betroffenen Männer kommen aus dem nordrhein-westfälischen Lippstadt ( Kreis Soest ). Macht es noch einmal, Jungs !



Der Geländewagen kann wohl zum Beifahrer in die Kiste.





Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?