Hansestadt Hamburg / Deutsches Reich


Vermisstenfahndung Alexander B. – Mann ist wieder da

Seit dem 4. Mai 2018 wird in Hamburg der 31-jährige Alexander B. vermisst. Am Freitag meldete sich Herr B. letztmals bei Angehörigen und ist seither verschwunden. In den vergangenen Tagen gab es kein Lebenszeichen mehr von ihm und eigentlich hätte er am Samstag, den 5. Mai 2018 um 16.00 Uhr, mit seiner Football-Mannschaft Hamburg Huskies zu einem Heimspiel gegen die New Yorker Lions Braunschweig antreten sollen. Das Spiel endete deutlich mit 0 : 45 für die Niedersachsen, aber das nur am Rande.

Herr B. soll dringend ärztliche Hilfe benötigen. Man kann sich ja grob ausmalen, was das heisst. Ich tendiere zu einem psychischen Problem.



9. Mai 2018, 11.30 Uhr

Der vermisste Alexander B. hat sich am heutigen Mittwochmorgen, den 9. Mai 2018, bei der Polizei Hamburg gemeldet.



So, ich habe mal ein wenig zur Person recherchiert und schlussfolgere aus meinen gewonnenen Erkenntnissen :

ja, er leidet an Depressionen und befand sich auch bereits des Öfteren in Behandlung. Dieses geht aus seiner bescheidenen Netzwerkseite hervor. Allerdings ist er nach meiner Einschätzung kein Suizidkandidat und ich tendiere ganz eindeutig dazu, dass er eher der Typ ist, der mal eine Zeit lang und möglicherweise auch spontan abtaucht, wenn er ernsthafte Probleme hat oder seinen Weg sucht. Keinesfalls würde er wegen so etwas sein Leben beenden.



Bildmaterial wurde nach Erledigung entfernt.





  • Rufnummer : +49-40-4286-56789



Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?