Heilbronn / Baden-Württemberg


Der “Grosser Bedrohter” ist weg

“Kunst”, die die Welt nicht braucht.

Ich stehe gerade vollkommen neben mir, nachdem ich in einer Pressemitteilung der Polizei Heilbronn von 15.41 Uhr erfahren habe, dass der “Grosser Bedrohter” des “Künstlers” Waldemar Grzimek in den Nachtstunden zum heutigen Dienstag, den 8. Mai 2018, gestohlen wurde. Das im Jahr 1970 entstandene “Kunstwerk” des glücklicherweise bereits verstorbenen “Künstlers” Waldemar Grzimek stand zuletzt am Wein-Panoramaweg am Wartberg. Diese Skulptur ist 183 Zentimeter gross, besteht aus Bronze und soll bei einem Gewicht von knapp zweihundert Kilogramm einen Wert von mehreren tausend Euro besitzen.

Bereits am Montag, den 7. Mai 2018, ist einem Spaziergänger aufgefallen, dass die Skulptur stark verschoben war und in die Weinberge neigte. Da die verständigte Polizei am Montag jedoch keinen Verantwortlichen auftun konnte, deshalb wurden weitergehende Massnahmen kurzerhand auf den heutigen Dienstag, den 8. Mai 2018, verschoben. Nachdem man sich dann am heutigen Tag darum kümmern wollte, stellte man fest, dass sich der “Grosser Bedrohter” bereits fussläufig entfernt hatte. Ach nein, die Füsse waren ja noch da. Die unbekannten Landschaftsverschönerer haben die Skulptur nämlich oberhalb des Knöchels abgesägt, bevor sie dann abtransportiert wurde.



Mein Dank an diejenigen, die dieses “Kunstwerk” dezent haben verschwinden lassen. Es ist wirklich erstaunlich, was heute alles so als “Künstler” und als “Kunstwerk” bezeichnet wird. Und diese von Juden produzierte Scheisse braucht wahrlich niemand.

Nun würde ich vorschlagen : ab in den Bodensee mit diesem Schrott !



Was meinst Du ? Erkennst Du in dieser Skulptur ein "Kunstwerk", oder ist das einfach nur ein Haufen Schrott in deinen Augen ?






Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?