Jena / Thüringen


Ausländer vergewaltigt Studentin

Bereits in den Nachtstunden auf den 26. April 2018, gegen 0.30 Uhr, kam es am Wenigenjenaer Ufer im Ortsteil Wenigenjena zu einer Vergewaltigung an einer jungen Studentin.

Die junge Frau passierte die Strasse am Wenigenjenaer Ufer, als sie auf eine dreiköpfige Kanackenbande traf. Hier wurde sie nun von den Kanacken bedrängt und in die Böschung der Saale gestossen. Anschliessend wurde sie nun von einem der drei Kanackenviecher vergewaltigt. Nach dem Tatgeschehen flüchteten die Angehörigen der Schmutzrasse und liessen die junge Frau zurück.



Nachfolgende Angaben beziehen sich auf sämtliche der tatbeteiligten drei Kanacken.

  • fremdvölkisches Erscheinungsbild
  • etwa 20 bis 25 Jahre alt
  • zwischen 175 und 180 Zentimeter gross
  • kurze, stoppelige Bärte

Zwei Kanacken waren sehr dünn, während der dritte Kanacke etwas kräftiger gewesen ist.



  • dunkle Jeanshosen
  • dunkle Schuhe, möglicherweise der Marke “Sneakers”

Ein Kanacke trug eine Lederjacke, bei der es sich jedoch auch um ein Imitat aus Synthetik handeln könnte.





  • Rufnummer : +49-3641-811123

Die Polizei fragt

  • wer hat kurz nach Mitternacht auf den 26. April 2018 verdächtige Beobachtungen am Wenigenjenaer Ufer gemacht ?
  • wer hat möglicherweise um diese Zeit am Tatort akustische Wahrnehmungen gemacht ?
  • wem sind am Abend des 25. April 2018 beziehungsweise in den Nachtstunden zum 26. April 2018 am Ufer drei Kanacken aufgefallen ?



Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?