Bielefeld / Nordrhein-Westfalen


1. Demonstration für Ursula Haverbeck

Ursula Haverbeck, 89

Thema :
Freiheit für Ursula Haverbeck !

Treffpunkt :
Donnerstag, den 10. Mai 2018, 13.30 Uhr am Bahnhof in Bielefeld-Quelle

Beginn :
Bahnhof in Bielefeld-Quelle um 14.00 Uhr

Wegstrecke :
2,5 Kilometer bis zum Hafthaus Ummeln in Bielefeld-Senne


Am 10. Mai 2018 feiern die Juden ihren “Christi Himmelfahrt”, die Himmelfahrt des Judenbengels, weshalb an diesem Donnerstag dann in allen Bundesländern ein Feiertag ist. Christen sind nach meiner persönlichen Wertschätzung lediglich ein Krebsgeschwür der Juden. Die Demonstration führt vom Bahnhof in Bielefeld-Quelle bis zum BRD-Konzentrationslager ( KL ) in Bielefeld-Senne ( Hafthaus Ummeln ), in dem Frau Haverbeck seit dem heutigen Montag, den 7. Mai 2018, inhaftiert ist.



Treffpunkt ist am 10. Mai 2018 ( Christi Himmelfahrt ) um 13.30 Uhr der Bahnhof in Bielefeld-Quelle. Gegen 14.00 Uhr startet die Kundgebung mit einem 2,5-Kilometer-Marsch ( ? ) bis zum BRD-Konzentrationslager in Bielefeld-Senne.
Die vermeintliche Distanz von 2,5 Kilometern habe ich der Netzwerkseite von DIE RECHTE entnommen. GoogleMaps berechnet jedoch eine Wegstrecke von 7,5 Kilometern. DIE RECHTE verwirrt mich jeden Tag aufs Neue !?



Zielpunkt ist das Hafthaus Ummeln der Justizvollzugsanstalt ( JVA ) Bielefeld-Senne an der Senner Strasse 250, in dem Frau Haverbeck augenblicklich inhaftiert ist.



Nachdem es sich das hiesige NaZi-Regime am heutigen Montag, den 7. Mai 2018, tatsächlich wagte eine 89-jährige Seniorin alleine nur aufgrund von Meinungsäusserungen zu inhaftieren, liegt es nun an uns Volksdeutschen, dem Treiben dieser jüdischen Faschisten mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln Einhalt zu gebieten.

Nachdem die artfremden, nicht zu Deutschland gehörenden Juden zu schnattern begannen und das “Internationale Auschwitz Komitee”, eine erbärmliche Judensekte, die Staatsanwaltschaft Verden zu einem “harten durchgreifen” gegen unsere Landsfrau Ursula Haverbeck aufriefen, reagierten die Berufsverbrecher der Staatsanwaltschaft sofort und liessen die 89-jährige Ursula Haverbeck auch ohne Prüfung der Haftfähigkeit sofort inhaftieren.



Was meinst Du ? Tragen die Juden selbst die Schuld an dem zunehmenden Antisemitismus, oder sind wieder einmal Andere dafür verantwortlich ?


Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?