Freiburg im Breisgau / Baden-Württemberg


Martin Horn gebührend empfangen – Zahn ist weg !

Martin Horn

Der am heutigen Sonntag, den 6. Mai 2018, frisch gewählte, parteilose Oberbürgermeister Martin Horn wurde angemessen und gebührend von der Bevölkerung aufgenommen.

Auf einer Wahlkampf-Feier bekam Martin Horn gegen 20.45 Uhr von einem engagierten Bürger einen Faustschlag ins Gesicht und trug eine Wunde unter dem Auge, sowie einen ausgeschlagenen Zahn davon. Er musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Leider konnte ein 54-jähriger Mann aus dem Markgräferland als vermeintlicher Täter festgenommen werden.

Martin Horn löst zum 1. Juli 2018 den bisherigen Amtsinhaber Dieter Salomon von Bündnis 90 / Die Grünen ab. Im zweiten Wahlgang holte Martin Horn 44,2 Prozent der Stimmen, während Amtsinhaber Salomon lediglich auf 30,7 Prozent kam.


Nach seinem überraschenden Wahlerfolg steckte Martin Horn unserer Bundeskanzlerin zunächst einmal die Zunge in den Hals.



6. Mai 2018, 23.45 Uhr

Aktuell + Aktuell + Aktuell + Aktuell + Aktuell

Aufgrund des feigen Terroranschlags auf den künftigen Freiburger Oberbürgermeister Martin Horn befinden sich sowohl Hundeskanzlerin Angela Merkel ( CDU ) als auch Innenminister Horst Seehofer ( CSU ) gegenwärtig im Anflug nach Freiburg im Breisgau, um ihr Mitgefühl für das ( im Augenblick ) noch lebende Todesopfer zum Ausdruck zu bringen.

Herr Horn könnte ja – rein theoretisch – jeden Augenblick an einem Herzinfarkt versterben.


6. Mai 2018, 23.00 Uhr

Die Polizei in Freiburg ist wegen eines Zähnchens und ein bisschen Aua am hyperventilieren.

Nachdem es in der ersten Pressemitteilung von 21.43 Uhr noch hiess, dass es mögliche weitere Täter geben könnte, so scheint sich dieses nun doch zerschlagen zu haben. In einer aktuelleren Pressemitteilung von 22.28 Uhr weist die Polizei darauf hin, dass es die Tat eines Einzeltäters gewesen ist. Bei den zunächst verdächtigten Personen soll es sich lediglich um Zeugen des Vorfalls handeln. Der bereits festgenommene 54-jährige Mann soll in der Vergangenheit bereits mehrfach psychisch auffällig gewesen und diesbezüglich der Polizei bekannt sein. Zudem möchte die Polizei Freiburg in den kommenden Stunden ein Hinweisportal einrichten, über das mögliche Zeugen Film- und Bildmaterial an die Polizei hochladen können.
Oder mit anderen Worten : die Polizei Freiburg dreht wegen eines Zähnchens im Augenblick völlig am Rad !

Auch weist die Polizei darauf hin, dass der Staatsschutz die weiteren Ermittlungen übernimmt. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ist auch die Bundeswehr bereits im Anmarsch und wird Freiburg in Schutt und Asche legen. Das habt ihr nun davon, ihr Breisgau-Chaoten !

Liebe Polizei Freiburg. Es reicht doch vollkommen aus, wenn am Montag, den 7. Mai 2018, zur Vergeltung zehn Freiburger auf dem Marktplatz standrechtlich erschossen werden, oder nicht !? Da muss man doch jetzt nicht so eine Welle machen !?






Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?