Halle an der Saale / Sachsen-Anhalt


Einbrecher tödlich verunglückt

Erfreuliche Nachrichten gibt es aus Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt.

Am heutigen Sonntagmorgen, den 29. April 2018 gegen 6.00 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Reilstrasse, bei dem der Einbrecher von Hausbewohnern bei der Tatbegehung überrascht wurde. Innerhalb des Wohnhauses flüchtete er sodann nach oben, stieg aus einem Fenster und wollte sich von dort aus vermutlich auf einen benachbarten Balkon retten. Bei diesem Versuch stürzte er jedoch ab und fiel ungefähr zwölf Meter tief. Der 24-jährige Mann verstarb noch am Tatort. Augen auf, bei der Berufswahl.

Die Polizei macht zur Herkunft des Mannes keine Angaben. Aber in einem sehr bekannten Zionistenblättchen aus Hamburg steht übrigens, dass es sich um einen Polizeischüler mit dem Namen Paul L. gehandelt haben soll. Aber möglicherweise hatte er ja Zigeunergene.






Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?