Offenburg / Baden-Württemberg


Afrikaner vergewaltigt 24-jährige Frau

In den Nachtstunden zum heutigen Samstag, den 28. April 2018 gegen 3.00 Uhr, wurde eine 24-jährige Frau aus Offenburg ( Ortenaukreis ) von einem Asylbewerber aus der Zentralafrikanischen Republik ( Afrika ) vergewaltigt und anschliessend bestohlen.

Ungefähr gegen 3.00 Uhr begegnete die junge Frau dem Neger, der als Flüchtling registriert ist, am Bahnhof in Offenburg. Vom Bahnhof ausgehend muss er die Frau über eine Strecke von mehreren hundert Metern verfolgt haben, um sie dann auf einer Fussgängerbrücke, welche über die Freiburger Strasse führt, zu überwältigen. Hier vergewaltigte der Neger die junge Frau und nahm anschliessend noch das Mobiltelefon der Frau an sich, bevor er den Tatort verliess. Kurze Zeit später konnte die junge Frau dann einen Autofahrer auf sich aufmerksam machen. Nachdem nun die Polizei über den Sachverhalt informiert wurde, leitete diese eine Fahndung nach dem Täter ein. Im Bereich des Bahnhofs wurde der Mann dann angetroffen und festgenommen. Es handelt sich um einen 24-jährigen Mann aus der Zentralafrikanischen Republik, der als Asylbewerber registriert ist.

Am heutigen Samstagvormittag wurde der Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft ( Moltkestrasse 19, 77654 Offenburg ) dann einem Haftrichter am Amtsgericht ( Hindenburgstrasse 5, 77654 Offenburg ) vorgeführt. Dieser erliess einen Haftbefehl wegen Vergewaltigung und Diebstahl und setzte ihn in Vollzug. Der Neger wurde an eine Justizvollzugsanstalt ( JVA ) überstellt und befindet sich nun in Untersuchungshaft ( U-Haft ).






Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?