Köln / Nordrhein-Westfalen


Lichtbildfahndung nach Serkan Deniz
Serkan Deniz

Nachdem es am Dienstagnachmittag, den 24. April 2018 gegen 15.30 Uhr, zu mehreren Schussabgaben auf zwei Männer ( 30 und 33 Jahre alt ) im Stadtteil Humboldt / Gremberg kam, fahndet die Polizei nun mit einem Lichtbild nach dem dringend tatverdächtigen 30-jährigen türkischen Staatsbürger Serkan DENIZ.

Gegen 15.30 Uhr befuhren die beiden der kriminellen Rockervereinigung “Bandidos” zugehörigen Männer mit einem weissen Lamborghini durch den Stadtteil Humboldt / Gremberg. An der Einmündung Giessener Strasse / Usinger Strasse trafen die kriminellen Männer nun auf den hier von der Polizei gesuchten Serkan Deniz, der zu der nicht weniger kriminellen Rockervereinigung “Hells Angels” gehört. Nachdem der 30-jährige Mann von den Bandidos auf Serkan Deniz zuging, zog dieser eine grosskalibrige Schusswaffe heraus und gab mehrere Schüsse auf die beiden Männer ab, wodurch beide Bandidos-Mitglieder verletzt wurden. Entgegen der Pressemitteilung der Polizei kann es aber nicht so schlimm gewesen sein, da sich die beiden angeschossenen Personen bereits selbst wieder aus dem Krankenhaus entlassen haben sollen, wie ich gelesen habe. Anschliessend flüchtete er mit einem schwarzen Audi R8 vom Tatort.

Unter dem nachfolgenden Verweis findest Du ein Lichtbild der beiden angeschossenen Personen der Bandidos. Es soll sich hier um den Kölner Vorsitzenden der Bandidos und einen sehr guten Freund handeln. Auf dem Lichtbild siehst Du links stehend Jörg H. ( Freund ) und Aykut Ö. ( Vorsitzender ). Ich habe natürlich überhaupt keine Ahnung und schreibe hier gerade nur, was ich eben irgendwo gelesen habe. Ob es diese beiden Personen tatsächlich sind, weiss ich nicht.

Mit einem solchen Audi R8 dürfte sich Serkan Deniz auf der Flucht befinden.

Audi R8


Serkan Deniz führt mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit eine Schusswaffe ( ! ) mit sich und ist hochgefährlich. Aufgrund einer sehr langen Haftstrafe, die er vor sich hat, dürfte er nicht mehr viel zu verlieren haben. Sollten Sie Herrn Deniz sehen, dann sprechen Sie ihn auf keinen Fall an, verständigen umgehend die Notrufnummer 110 und geben seinen Standort durch.





  • Rufnummer : +49-221-229-0
  • Notrufnummer : 110
  • E-Post : poststelle.koeln@polizei.nrw.de



Möchtest Du diesen Beitrag teilen ?