Öffentlichkeitsfahndung
Raubüberfall und Körperverletzung

Hamm / Nordrhein-Westfalen


Am heutigen Samstagmorgen, den 26. August 2017 gegen 7.50 Uhr, wurde eine 64-jährige Frau auf dem Zentralfriedhof, an der Horster Strasse im Stadtbezirk Bockum-Hövel, zum Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls, in Tateinheit mit Körperverletzung durch den Einsatz eines Messers.

Die Seniorin hatte auf dem Zentralfriedhof gerade ein Grab gepflegt und wusch sich an einem Brunnen die Hände, als eine männliche Person auf sie zukam und Geld von ihr forderte. Hierbei hielt die bisher unbekannte Person ein Messer in der Hand. Während der Täter die Frau nach Wertgegenständen durchsuchen wollte, wehrte sich diese und es kam zu einem Gerangel, in deren Folge die Frau Schnittverletzungen am Unterarm erlitt. Anschliessend flüchtete der kriminelle Ausländer ohne Beute in unbekannte Richtung. Das 64-jährige Opfer musste mit einem Krankenwagen einem örtlichen Krankenhaus zugeführt werden.


Täterbeschreibung

  • ungefähr 190 Zentimeter gross
  • braune Hautfarbe
  • sprach gebrochenes Deutsch
  • der Mann war alkoholisiert
  • der Mann führte einen mittelgrossen Hund mit sich

Bekleidung

  • schwarze Jacke
  • blau-weisser Schal
  • blaue Jeanshose mit Rissen

Landkarte

Der Zentralfriedhof an der Horster Strasse in Hamm.

Hinweise

Rufnummer der Polizei in Hamm :
+49-2381-916-0


Quellenangaben / Netzwerkverweise