Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Öffentlichkeitsfahndung – Raubüberfall

Troisdorf / Rhein-Sieg-Kreis


Ein 15-jähriger Jugendlicher aus Troisdorf wurde von einer dreiköpfigen Bande räuberisch erpresst.

Am 18. August 2017, gegen 20.00 Uhr, hielt sich ein 15-jähriger Jugendlicher am Bahnhof in Troisdorf-Spich auf, als er von drei unbekannten jungen Männern angesprochen wurde. Er wurde von den jungen Männern bedroht und zur Herausgabe sämtlicher Wertsachen aufgefordert. Es wurde ihm unter anderem ein Mobiltelefon, eine Markenjacke und eine Armbanduhr abgenommen. Zudem forderten die Täter die Sicherheitskennwörter für das Telefon. Anschliessend wurde er von den jungen Männern eingeschüchtert und dazu genötigt, mit in die S-Bahn in Richtung Köln zu steigen. Bis zur Haltestelle „Köln-Trimbornstrasse“ ( im Stadtteil Kalk gelegen ) ging die Fahrt, als die Täter die S-Bahn verliessen und in unbekannte Richtung flüchteten. Das Opfer fuhr dann wieder zurück nach Troisdorf und meldete sich später mit den Eltern bei der Polizei.

Nun fahndet die Polizei nach den jungen Männern.


Täterbeschreibung

Beschreibung des 1. Täter

  • etwa 180 Zentimeter gross
  • schlank
  • braune, lockige Haare

Bekleidung des 1. Täter

  • weisses T-Hemd
  • schwarze Laufhose
  • trug eine Tasche der Marke „Gucci“

Beschreibung des 2. Täter

  • ebenfalls etwa 180 Zentimeter gross
  • schlank
  • blonde Haare

Bekleidung des 2. Täter

  • schwarzer Überzieher
  • hatte eine Schirmmütze auf

Beschreibung des 3. Täter

  • ungefähr 190 Zentimeter gross
  • korpulentes Erscheinungsbild
  • dunkelbraune Haare

Bekleidung des 3. Täter

  • braune Schuhe

Hinweise

Rufnummer der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis :
+49-2241-541-3221


Sobald die Fahndungsbilder aus der Überwachungskamera der S-Bahn vorliegen, werde ich diese ebenfalls hier einstellen.


Quellenangaben / Netzwerkverweise